stadt:impuls gummmersbach

Aktuelle Projekte

Auf dem Steinmüllergelände stehen weitere Projekte zur Realisierung an. Hier erhalten Sie Informationen zu jüngst realisierten und geplanten Vorhaben.

Fertiggestellt: Bibliotheks- und Bürogebäude

An der Steinmüllerallee hat die First Finance Invest FFI, Tochter der Able Group, ein weiteres Gebäude errichtet. Im Erdgeschoss dieses dritten Riegels findet seit September 2020 die Bibliothek der Technischen Hochschule Köln, Campus Gummersbach, Platz. Auch die Räume des ersten Stocks hat die TH gemietet, auf eine Dauer von 20 Jahren – für ihre Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften. In den weiteren beiden Stockwerken befinden sich Büroräume. Die Grundfläche des viergeschossigen Neubaus misst die anderthalbfache Größe des Gebäudes am Heiner-Brand-Platz und bildet damit den größten der drei Gebäuderiegel. Die Nutzfläche beträgt insgesamt fast 5000 Quadratmeter.

Fertiggestellt: Agewis-Erweiterung

Die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren (AGewiS) auf dem Steinmüllergelände ist gewachsen: Mit dem Erweiterungsbau hat der Oberbergische Kreis die Voraussetzung geschaffen, um dem steigenden Bedarf an Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen gerecht zu werden. Der neue Bau mit einem Volumen von rund 14.000 Kubikmetern liegt gegenüber dem ersten Akademie-Gebäude. Die Gründungsarbeiten haben im Dezember 2019 begonnen, Mitte Februar 2021 konnten die Räume bezogen werden. Das moderne Schulungsgebäude steht 38 Mitarbeitenden und bis zu 400 Auszubildenden zur Verfügung. Die Investition beläuft sich auf rund 8,4 Millionen Euro. Projektpartner ist die Kreiskrankenhaus Gummersbach-Waldbröl GmbH.

Fertiggestellt: Halle 51

Zu Steinmüller-Zeiten beherbergte das Gebäude 51 im Süden des Geländes das Gaslager. Der schlichte Backstein-Kubus in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs war beim Abriss der alten Hallen ausgespart worden. Nun bildet er den Kern eines auffallenden Gebäudes: Das Bauunternehmen Korthaus hat einen Komplex errichtet, der Büros und Gastronomie vereint. Dort liegt der Sitz des Innovation Hub Bergisches RheinLand. Auch die Zweigstelle Gummersbach der Industrie- und Handelskammer Köln hat hier ihr neues Domizil bekommen. Im Erdgeschoss findet das Restaurant „Beach 51“ Platz, im dritten Obergeschoss lockt die Sky-Bar als Event-Location, ergänzt durch eine 420 Quadratmeter große Rooftop-Bar unter freiem Himmel. Architektonische Besonderheit ist der hervorstehende Querriegel, der einen Teil der Sky-Bar wie in der Luft schwebend aussehen lässt. Die Bauarbeiten begannen im Juli 2019, Anfang 2022 waren große Teile bezugsfertig.

Im Bau: Steinmüller-Hotel

Ob Gastdozenten der Technischen Hochschule, Besucher der Halle 32, Geschäftskunden der Unternehmen oder Handballfans: Sie alle sind potenzielle Nutzer eines Stadthotels auf dem Steinmüllergelände. Und die Zahl der Übernachtungen in Gummersbach ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, das Bedürfnis also vorhanden. Daher hat die Entwicklungsgesellschaft Gummersbach im Auftrag der Stadt ein Gebotsverfahren für Investoren durchgeführt, die ein solches Hotel bauen möchten. Das Verfahren war am 20. Oktober 2017 beendet, die Entscheidung für das überzeugendste eingereichte Konzept fiel Ende 2017.  

Bei dem Haus geht es um ein sogenanntes „3-Sterne-Superior-Hotel”, besser bekannt als Hotel garni – was Übernachtung plus Frühstück umfasst. Die angestrebte Größenordnung beträgt 81 Zimmer mit Platz für insgesamt 165 Gäste. Das vorgesehene Grundstück liegt im südlichen Teil des Steinmüllergeländes am Ende des Stadtgartens, unmittelbar angrenzend an den Fußweg zwischen Bahnhof und TH. Beste Lage also, mitten im Zentrum, kurze Wege inklusive. Im April 2020 ist mit dem Bau begonnen worden.

Im Bau: Bürogebäude Able-Group

Die Able-Group baut an ihrem Stammsitz Gummersbach ein weiteres Bürogebäude. Im nördlichen Bereich des Steinmüllergeländes entsteht ein viergeschossiger Komplex, dem unmittelbar ein Parkhaus für Mitarbeitende angegliedert ist. Die Nutzfläche des Gebäudes wird mit 2000 Quadratmetern beziffert, im Parkhaus sind 320 Stellplätze vorgesehen. An dieser Stelle stand vorher ein Backsteingebäude, das zum Bestand von L. & C. Steinmüller gehörte und früher als „Werkshof” bezeichnet wurde. Die Firma Able beabsichtigt, die neu entstehenden Büroräume zu vermieten. Die Bauarbeiten haben nach umfangreichen Bodenuntersuchungen im Frühherbst 2021 begonnen.

Geplant: Wohnanlage Ackermann-Areal

Auf dem Ackermann-Areal entsteht demnächst eine neue Wohnanlage. Im so bezeichneten "Quartier 3" des Geländes ist der Bau von zwei Gebäuden mit gemeinsamem Innenhof und gemeinsamer Tiefgarage vorgesehen. Der Komplex wird über insgesamt 37 Wohnungen mit Größen zwischen 50 und 100 Quadratmetern verfügen, unterteilt auf anderthalb bis fünf Zimmer. Sämtliche Wohnungen sollen vermietet werden. Bauherrin ist die FFI First Finance Invest GmbH, Tochter der Able Group. Sie konnte sich mit ihren Entwürfen im Rahmen eines Konzept-Vergabeverfahrens durchsetzen, das die Entwicklungsgesellschaft Gummersbach EGG ausgeschrieben hatte. Mit dem Grundstückskauf beginnen im Mai 2020 die detaillierten Planungen für die Wohnanlage. Der angepeilte Baubeginn liegt im Frühjahr 2021, die Fertigstellung ist für Mitte/Ende 2022 vorgesehen.