Quartier 3

 

Luczak Architekten, Köln

Auf dem Grundstück umfassen zwei reihenhausähnliche Gebäude in L-förmiger Anordnung zusammen mit dem Solitärgebäude Richtung Wäldchen eine große grüne Mitte, die in Südlage gemeinschaftliche und private Freibereiche, geschützt durch Hecken und Mauern, aufnimmt.

Die Gebäude besitzen eine flexible Grundstruktur, die eine Bandbreite vom Reihenhäusern mit oder ohne Einlieger bis hin zur barrierefreien Wohnanlage mit 10 Wohneinheiten oder insbesondere selbstorganisierte Baugruppen bietet.
Das Gemeinschaftshaus im Westen kann als Zusatzmodul für die Quartiersbewohner genutzt werden (Fahrräder, Müll, Werkstatt, Kellerersatz, Gemeinschaftsräume, Sauna, Kinderhaus usw.), oder auch wohnungsnahe Dienstleistungen aufnehmen. Alternativ kann das Haus natürlich jederzeit auch zu Wohnzwecken genutzt werden.

Luczak Architekten