Bericht vom 19.06.2015 | <- Zurück zu: Übersicht

Tag der Architektur am Wochenende 27./28. Juni

Führungen und Informationen aus erster Hand zur wichtigen Wegeverbindung zwischen Ackermann-Areal und Hindenburgstraße: Das hält der „Tag der Architektur 2015” für Gummersbach bereit. Am 27. und 28. Juni richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Abschnitt des Steinmüllergeländes mit Ost-West-Ausrichtung, zu dem auch das neue Einkaufszentrum und der Heiner-Brand-Platz gehören. Dort starten mehrere Führungen, gestaltet von den verantwortlichen Planungsbüros: greenbox Landschaftsarchitekten aus Köln und Pape+Pape Architekten aus Kassel. Unterstützung liefert die Entwicklungsgesellschaft Gummersbach.

Im Rahmen der Führungen werden die verschiedenen Schritte, Absichten und Ziele der planerischen Konzeptionen erläutert. Dabei geht es von der Querung zum Ackermann-Areal über den Heiner-Brand-Platz bis hin zur Baustelle der Querung Kampstraße. Die Führungen starten am Samstag, 27. Juni, um 19:30 und 20:30 Uhr sowie am Sonntag, 28. Juni, um 11:30 und 12:30 Uhr. Treffpunkt ist jeweils der Heiner-Brand-Platz. Dort werden in dieser Zeit auch Informationen zur Wegeachse und dem Projekt präsentiert. Interessierte sind daher herzlich eingeladen, Einblick in die Details dieser Planungen zu nehmen.

Bundesweit steht der Tag der Architektur 2015 unter dem Motto „Architektur hat Bestand“. Auch in Nordrhein-Westfalen laden Architekten, Stadtplaner sowie Landschafts- und Innenarchitekten gemeinsam mit ihren Bauherren ein, Architektur nicht nur zu besichtigen, sondern ebenso zu erleben und zu begreifen.