Führung zum „Tag der Städtebauförderung”

Deutschlandweit findet am 21. Mai der „Tag der Städtebauförderung” statt. Aus diesem Anlass wird es auch in Gummersbach eine zentrale Veranstaltung geben: Stadt und Entwicklungsgesellschaft Gummersbach (EGG) laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Führung ein. Die Route führt in anderthalb Stunden über das Steinmüllergelände sowie zu geplanten Projekten in der bestehenden Innenstadt. Dabei richtet sich der Blick auch auf das neue Stadtumbaugebiet Nord rund um das Städtische Lindengymnasium. Die an den Projekten beteiligten Fachleute liefern während der Führung zahlreiche Informationen zu realisierten und geplanten Vorhaben; außerdem stehen sie für die Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung. Die Tour beginnt um 11 Uhr am Haupteingang der Halle 32 auf dem Steinmüllergelände.  

Beispielsweise beleuchtet der Rundgang den Ende 2015 eröffneten Zentralen Omnibusbahnhof sowie die neuen Fußwege, die ein bequemes Unterqueren der trennenden Bahnstrecke ermöglichen. In den Blickpunkt rückt zudem die Baustelle der Ringstraße an der Stelle des alten Busbahnhofs; dieser letzte Bauabschnitt soll im Herbst abgeschlossen sein. Die neue Straße wird den Autoverkehr in der Stadt erheblich entlasten. Weitere Themen sind die mögliche künftige Nutzung demnächst leer stehender Gebäudekomplexe wie die des Amtsgerichts und der Kreispolizeibehörde.  

Darüber hinaus richtet sich der Fokus auf die östliche Innenstadt und ihre nördlich angrenzenden Bereiche. Dort soll laut Planung in den kommenden Jahren ein regionales Bildungs-, Familien- und Kulturquartier entstehen – rund um die beiden Gebäude des Lindengymnasiums. Eine Station der Führung dort wird die Baustelle des „Lindenforums“ auf dem Campus Nord des Gymnasiums sein. Das multifunktional nutzbare Gebäude steht nach den Sommerferien zur Verfügung: für die Schule, aber auch als Quartierstreffpunkt für weitere Nutzergruppen. Zudem erfahren die Gäste der Tour, wie künftig die angrenzende Schulhoffläche aussehen wird, die im Zuge des Neubaus ein komplett anderes Gesicht erhält.  

Der „Tag der Städtebauförderung” findet jedes Jahr statt und will dieses erfolgreiche Instrument der Stadt- und Gebietsentwicklung der Öffentlichkeit näherbringen. Initiiert wird das Ereignis gemeinsam von Bund, Land und kommunalen Spitzenverbänden.