Nachtglühen auf Steinmüller

Manche Orte führen nachts ein Schattendasein – nicht aber das Steinmüllergelände in Gummersbach. Hiervon wollten sich am Samstag, den 26. Juni über 350 Gummersbacherinnen und Gummersbacher überzeugen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Tages der Architektur statt, der im jährlichen Turnus von der Architektenkammer NRW veranstaltet wird. Hierfür öffneten sich herausragende Architekturen an vielen Orten in ganz Nordrhein-Westfalen den Besuchern – durch Führungen, Feste und Aktionen. Das Steinmüllergelände präsentierte sich in diesem Jahr im Verbund mit den städtebaulichen Schwerpunktprojekten im Rahmen der Regionale 2010. Die Entwicklungsgesellschaft Gummersbach mbH und der Technische Beigeordnete der Stadt Gummersbach, Ulrich Stücker freuten sich besonders über das enorme Interesse der Bevölkerung an dieser Veranstaltung.

Programm

21:00 Uhr Treffpunkt

Treffen im Foyer des Pförtnergebäudes, Fabrikstraße 3

21:15 Uhr Begrüßung

Begrüßung durch den Technischen Beigeordneten Ulrich Stücker

21:30 Uhr Die Wirkung von öffentlichen Räumen

Prof. Dieter Prinz, Kürten zur „Wirkung von öffentlichen Räumen“

Rundgänge

geführte Rundgänge über das Steinmüllergelände (durch die Mitarbeiter der Projektgruppe Steinmüller)

22:30 Uhr LED Licht der Zukunft?

Infopunkt FH: „LED-Licht der Zukunft?“ Prof. Dr. Bärwolff und Volker Klör, FH Köln, Campus Gummersbach über aktuelle Forschungen am Campus.

ab 22:45 Uhr Ausglühen am Steinmüllerkreisel

Der gemeinsame Ausklang am „Steinmüllerkreisel“, dem neuen Merkzeichen des Steinmüllergeländes bot Gelegenheit für spannende Gespräche mit den Projektbeteiligten.