Querung Vogtei

Mit dieser Verbindung wird der Weg zwischen bestehender Innenstadt und Steinmüllergelände zum Katzensprung. Die neue Verknüpfung führt neben der Vogtei unter den Schienen hindurch; der Bahndamm erhält eine neue Brücke. Vorgesehen ist ein attraktiver Fußweg, der mehr sein wird als nur eine Abkürzung.

Eichen in Reihe

06.12.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Am Teilstück zwischen Steinmüllerallee und Andienungsstraße stand bereits eine Reihe, nun säumen Säuleneichen auch den jüngeren Abschnitt der Querung Vogtei. Sechs Exemplare sind entlang des Fußwegs zwischen Kaiserstraße und Andienungsstraße gepflanzt worden; die gesamte Verbindung bietet nun ein einheitliches Erscheinungsbild. Außerdem wurden zwei Bäume am älteren Teil des Wegs ersetzt, wo darüber hinaus jetzt eine Hecke den Bereich des Steinmüller-Wirtschaftshofs von der Querung abgrenzt. Der schlichte Bauzaun dort hat also ausgedient.[mehr]

Einer offen, einer zu

11.06.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Seit gestern Abend steht der Fußweg zwischen Steinmüllergelände und Kaiserstraße dauerhaft zur Verfügung. Die Verbindung entlang der alten Vogtei verwandelt die Entfernung zwischen da und dort in einen Katzensprung. Der zunächst provisorisch hergestellte Weg war im Zuge der Erweiterung des Hauses Hassel geschlossen worden. Nach dem weitgehenden Ende der Bauarbeiten dort konnte die Querung in den vergangenen Wochen vollendet werden. Lediglich die Seite hin zu dem historischen Gebäude wird sich wahrscheinlich nochmals wandeln – dann, wenn die endgültige künftige Nutzung der Vogtei feststeht....[mehr]

Asphaltiert und gepflastert

08.06.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Der letzte große Schritt zur Fertigstellung der Fußwegverbindung entlang der alten Vogtei läuft: die Asphaltierung der Andienungsstraße auf beiden Seiten der neuen Verkehrsinsel. Danach sind die Verkehrsbehinderungen an dieser Stelle beseitigt. Es folgen noch einige kleinere Arbeiten entlang des Fußwegs, bevor die Verbindung endgültig wieder geöffnet werden kann.[mehr]

Umriss der Insel

25.05.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Zügig gehen die Arbeiten an der Fußgängerquerung im Bereich der alten Vogtei voran. Die Umrisse der Verkehrsinsel sind gut zu erkennen, die künftig ein sicheres und schnelles Wechseln der Straßenseiten ermöglicht. Zwar muss sich der Autoverkehr auf der Andienungsstraße derzeit durch dieses einspurige Nadelöhr bewegen, das alles geht aber ohne Ampelanlage und größere Stauungen vonstatten. [mehr]

Anschluss an den Übergang

20.05.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Nicht mehr viel fehlt an der Fertigstellung des Fußwegs entlang der alten Vogtei. Derzeit erfolgen die letzten Arbeiten an der Schnittstelle von Weg und Andienungsstraße. Zuvor war die Böschung des Wegs hin zur Vogtei hergerichtet und der Zaun installiert worden. Der nächste Schritt wird dann die Erstellung der Querung über die Straße sein. Dazu gehört auch der Bau einer Verkehrsinsel als Überquerungshilfe für Fußgänger: damit ein bequemes und sicheres Hin und Her zwischen Kaiserstraße und Steinmüllergelände gewährleistet wird. Die Öffnung des Fußwegs erfolgt, nachdem dieser letzte Abschnitt...[mehr]

Bereit für Sonntag

06.05.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Nun sind auch die Leuchtstelen entlang des Fußwegs nahe der Vogtei installiert worden. Das Erscheinungsbild gleicht nun dem des Steinmüllergeländes. Der Weg öffnet exklusiv an diesem Sonntag zum Fest „Frühling in Gummersbach”, bevor ab Montag die restlichen Arbeiten anstehen. [mehr]

Weg öffnet zum Frühlingsfest

04.05.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Kurz vor der Fertigstellung steht der Fußweg zwischen alter Vogtei und dem erweiterten Haus Hassel. Seit Montag wurde gepflastert, heute folgen die vom Steinmüllergelände bekannten Leuchtstelen. Derzeit sind alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Verbindung an diesem Sonntag zum Fest „Frühling in Gummersbach” vorübergehend öffnen zu können. An den Tagen danach stehen weitere Restarbeiten am Weg an, weswegen die provisorische Ausweichverbindung auf der anderen Seite der Vogtei erhalten und nutzbar bleibt. Dies auch deshalb, weil als nächster Schritt an der Querung Vogtei der Übergang hin zur...[mehr]

Mit Schwung

18.04.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Mit Schwung verläuft künftig der Fußweg entlang der Vogtei: Ging´s beim Provisorium zuvor stur geradeaus, beschreibt das neue Teilstück der Querung einen sanften Bogen. Derzeit entsteht die Einfassung aus Naturstein, der eigentliche Weg erhält den hellen Betonstein, wie er vom Querungsabschnitt zwischen Andienungsstraße und Steinmüllerallee bekannt ist.[mehr]

Eine Seite mit Gabionen

01.04.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Steinkörbe, sogenannte Gabionen, bilden den Abschluss auf einer Seite der neu gestalteten Querung entlang der alten Vogtei. Sie markieren die Grenze zum Erweiterungsbau des Hauses Hassel. Der Weg selbst wird mit hellem Betonstein gepflastert werden, eingefasst von einem Streifen Naturstein. Wie die Seite hin zur Vogtei letztlich aussehen wird, steht heute noch nicht fest und hängt von der künftigen Nutzung der Vogtei ab. Vorübergehend soll dort wieder ein Drahtgitterzaun den Abschluss bilden.[mehr]

Startschuss für Abschnitt zwei

29.02.2016 | Kategorie: Querung Vogtei Die Außenarbeiten am Haus Hassel neigen sich allmählich dem Ende entgegen. Nun bietet sich Gelegenheit, den zweiten Abschnitt der Querung Vogtei zwischen Andienungs- und Kaiserstraße zu realisieren. Am oberen Teil des Weges ist die alte Deckschicht samt Unterbau entfernt worden. Dort werden Elektrokabel in die Erde eingelassen und anschließend geht es an die Basis für die Pflasterung. Das gesamte Stück der Querung erhält das vom Steinmüllergelände her bekannte Erscheinungsbild: helles Betonsteinpflaster auf dem Weg und als Einfassung an den Rändern Streifen aus Natursteinpflaster – in...[mehr]

Mit Schwung um die Ecke

10.06.2015 | Kategorie: Querung Vogtei Das Fundament liegt, und der Anbau ans Haus Hassel wächst schon erkennbar in die Höhe. In der unteren Bildhälfte erkennbar ist bereits die charakteristische Rundung, die das Gebäude an seinem westlichen Teil abschließen wird. Spricht man in einem solchen Fall auch von einer Ecke? Einer abgerundeten Ecke? Jedenfalls erinnert die Gestaltung an das kurvenbetonte Design der fünfziger Jahre, die Zeit, in der auch das Haupthaus Hassel entstanden ist. Das dort gelegene Modehaus Hassel galt jahrzehntelang als eine der führenden Adressen im Oberbergischen. Demnächst wird hier u. a. der dm-Markt...[mehr]

Links vorbei

22.04.2015 | Kategorie: Querung Vogtei Seit gestern steht an der Vogtei ein neuer, provisorischer Fußweg zur Verfügung. Er verbindet Kaiserstraße und Andienungsstraße und ersetzt damit vorübergehend den bisherigen Fußweg. Der lief, von der Kaiserstraße aus betrachtet, rechts an der Vogtei vorbei und musste kürzlich aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten am Haus Hassel gesperrt werden. Der neu erstellte provisorische Weg führt nun links an der Vogtei vorbei. Er wird so lange zur Verfügung stehen, wie die Baumaßnahme am Haus Hassel dauert. Das erste Foto zeigt den Weg mit Blickrichtung Kaiserstraße. Währenddessen beginnen bei der...[mehr]

Überragend

02.07.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Das neue Einkaufszentrum „Forum Gummersbach” schießt in die Höhe – und zwar so sehr, dass man es bereits jenseits des Bahndamms von der Vogtei-Querung aus sehen kann; zumindest die im Rohbau befindliche Spindel fürs nördliche Parkdeck lugt hervor. Und die Kräne stehen über Kreuz. Aber genau so soll das sein.[mehr]

Auf dem richtigen Weg

17.04.2014 | Kategorie: Steinmüller-News, Querung Vogtei Sonnenschein, frisches Grün, fröhliche Musik: Einen schöneren Rahmen konnte die offizielle Eröffnung der Querung an der Vogtei kaum bekommen. Zahlreiche Interessierte sowie Vertreter aus Politik, Verwaltung und der bauausführenden Betriebe hatten sich gestern Nachmittag an der Ecke Kaiserstraße/Vogtei getroffen, um gemeinsam in einem langen Zug den neuen Fußweg zu nehmen: an der Vogtei entlang und über die Andienungsstraße aufs Steinmüllergelände. Dort wartete ein rotes Band darauf durchgeschnitten zu werden. Zuvor dankte Bürgermeister Frank Helmenstein allen am Bau Beteiligten. „Wir sind...[mehr]

Gut Holz, gut Licht

14.04.2014 | Kategorie: Querung Vogtei An diesem Mittwoch, 16. April, wird um 16:30 Uhr die Querung an der Vogtei feierlich eröffnet. Und wer beim Festakt des Stehens und Gehens müde ist, kann auch am Ort des Geschehens Platz nehmen. Denn der neue Fußweg hat auf seinem Teilstück zwischen Steinmüllerallee und Andienungsstraße zwei hölzerne Sitzbänke zu bieten, umgeben von Säuleneichen. Zunächst ein schöner Platz, um bald in der Mittagspause die Sonne und ein Brötchen zu genießen und dabei die Arbeiten an der EKZ-Baustelle zu verfolgen. Der letzte Punkt fällt dann in einem Jahr weg, alles andere bleibt. Und obwohl das Stück...[mehr]

Zarte Pflänzchen

10.04.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Der neue Weg zwischen Andienungsstraße und Steinmüllerallee ist zwar nur 77 Meter lang, aber alles andere als lieblos gestaltet. An den gepflasterten Fußweg schließen sich 170 Quadratmeter Rasenfläche an, gesäumt wird er von acht Säuleneichen. Wenn dann im nächsten Jahre die Baustelle des Einkaufszentrums keine mehr sein wird, erhält die Querung auf dieser Seite eine weitere, mit Sträuchern besetzte Rasenfläche. Bereits jetzt bepflanzt wurde der Bahndamm nahe der Brücke, wie an der dunklen Erde rechts auf dem Foto zu sehen ist. Dort stehen nun Zwergmispeln und Wildrosen, die sich von zarten...[mehr]

Bei Nacht

01.04.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Nicht nur die Beleuchtung des Nordtores und der Steinmüller-Kreisel entfalten im Dunkeln eine besondere Wirkung. Auch die Querung Vogtei weiß bei Nacht zu faszinieren. Die fürs Steinmüllergelände und die Zugänge darauf prägenden Leuchtstelen sorgen auch hier für gutes Licht und ebenso die Passage unter der Eisenbahnbrücke hindurch strahlt hell. Wer von der Andienungsstraße aufs Gelände will, dem leuchtet zudem der in Cortenstahl gefasste Schriftzug „:steinmüllergelände” entgegen. Eröffnet wird der Fußweg zwischen Kaiserstraße und Steinmüllerallee entlang der alten Vogtei übrigens am...[mehr]

Das i-Tüpfelchen

24.03.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Er ist das i-Tüpfelchen für die Querung an der Vogtei: der Schriftzug „steinmüllergelände”, angebracht an der rechten Wange der mit Cortenstahl verkleideten Bahndamm-Stützmauer – von der Andienungsstraße aus gesehen. Das liest sich nicht nur tagsüber gut, sondern auch im Dunklen. Dann ist der Schriftzug nämlich beleuchtet.[mehr]

Im Endspurt

21.03.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Der Weg ist gepflastert, die Bäume sind gepflanzt, inzwischen stehen auch die Leuchtstelen an ihren Plätzen: Die Querung Vogtei zwischen Steinmüllerallee und Andienungsstraße sieht ihrer Fertigstellung entgegen. Ebenso wurde die Montage der Cortenstahlverkleidung an den seitlichen Stützwänden der Eisenbahnbrücke abgeschlossen. Auf dem zweiten Teilstück zwischen Andienungsstraße und Kaiserstraße lädt ein provisorisch angelegter, asphaltierter Fußweg zur Nutzung ein. Dessen endgültige Gestaltung entscheidet sich erst dann, wenn Klarheit herrscht über die weitere Verwendung der historischen...[mehr]

Goldener Glanz

10.03.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Golden glänzt die Cortenstahlverkleidung in der Frühlingssonne am Brückenbauwerk nahe der Vogtei. Was da gerade die Beton-Stützwand an der Fußweg-Querung verbirgt, bleibt nur kurzzeitig so: Nach Fertigstellung wird der für das Steinmüllergelände so typische Cortenstahl mit der Zeit seine Optik verändern und die charakteristische Rostschicht zeigen – auf der rechten Wange inklusive Steinmüllergelände-Schriftzug. Aber in den derzeitigen Sonnenstrahlen wirkt schon das Zwischenstadium recht schmuck.[mehr]

Fußwegbild mit Bäumen

17.02.2014 | Kategorie: Querung Vogtei In kurzer Zeit hat sich das Bild an der Querung Vogtei deutlich gewandelt – man möchte fast meinen, dass alles schon so gut wie fertig ist. Tatsächlich liegt das Betonsteinpflaster und das umgebende Natursteinpflaster zu großen Teilen. Auch die Baumreihe entlang des Wegs steht bereits: Es handelt sich um Säuleneichen, die die symmetrische Achse der Passage ihrerseits nochmals unterstreichen. Zum kompletten Bild fehlt aber noch die Verkleidung der seitlichen Stützmauern der neuen Brücke mit Cortenstahl. Und auch die Leuchtstelen sind noch nicht installiert. Es bleibt also etwas Arbeit für die...[mehr]

Die andere Seite

06.02.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Auch an der Andienungsstraße haben nun die Pflasterarbeiten für die neue Fußwegverbindung zwischen Vogtei und Steinmüllergelände begonnen. Der Kopfsteinpflaster-Streifen auf der anderen Seite der Eisenbahnbrücke zur Steinmüllerallee hin ist inzwischen fast fertiggestellt. So ergeben sich derzeit nahezu ständig neue Eindrücke.[mehr]

Alte neue Steine

31.01.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Am Abschnitt zwischen Andienungsstraße und Steinmüllerallee der neuen Fußwegverbindung entlang der alten Vogtei haben die Pflasterarbeiten begonnen. Der im Bild erkennbare Streifen links erhält zur Zeit einen Belag aus Grauwackepflaster, dessen Steine nicht neu gekauft werden mussten: Sie stammen teilweise vom Steinmüllergelände selbst, teilweise vom früheren Schlachthof in Niederseßmar. Auch der rechte Rand der Verbindung wird auf diese Weise ausgebaut, während der eigentliche Weg mit Betonsteinpflaster befestigt wird. Die Optik gleicht dann beispielsweise der zwischen Schwalbe-Arena und...[mehr]

Gerade Linie

20.01.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Immer deutlicher zeigt sich der Verlauf des Fußwegs, der im Bereich der Vogtei alte Innenstadt und Steinmüllergelände verbinden wird. Das Foto blickt von der Steinmüllerallee Richtung Andienungsstraße. Rechts wächst in gerader Linie die Ablaufrinne des Wegs, auch die Trassierung ist erkennbar. Mit dieser Verbindung wird das Hin und Her zwischen Neu und Alt zu einem Katzensprung.[mehr]

Neues in Sicht

08.01.2014 | Kategorie: Querung Vogtei Ein Stück neue alte Bahnstrecke schwingt sich über das neue Brückenbauwerk, unter dem die Querung Vogtei verlaufen wird. Die Arbeiten daran sind vorangegangen, wie das zweite Foto zeigt: Deutlich ist die Schottertrasse für den künftigen Fußweg zu erkennen, die sich auf die Brücke zubewegt. Im Hintergrund Halle 32 und Schwalbe-Arena, die mit der neuen Verbindung schnell von der Kaiserstraße aus zu erreichen sein werden.[mehr]

Der erste Abschnitt

02.12.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Der erste Abschnitt des Provisoriums lädt schon zur Benutzung ein: An der Querung Vogtei wurde der vorläufige Fußweg von der Kaiserstraße auf den kleinen Parkplatz unterhalb des historischen Gebäudes bereits asphaltiert. Allerdings bleibt er abgesperrt, bis auch der Durchgang unterhalb der Bahnlinie zwischen Steinmüllergelände und Andienungsstraße hergerichtet ist. [mehr]

Praktischer Zwischenschritt

25.11.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Bislang gab es lediglich Pläne und Visualisierungen, mittlerweile nimmt die Querung an der alten Vogtei mehr und mehr Gestalt an. Insbesondere die Passage unter der Bahnlinie hindurch wird in diesem Zuge bereits vollständig hergestellt. Zumindest provisorisch wird derzeit ein Fußweg angelegt, der in gerader Linie von der Kaiserstraße durch den Garten der Vogtei auf den kleinen Parkplatz unterhalb führt. So gelangen Fußgänger schnell aufs Steinmüllergelände oder von dort in die Fußgängerzone. Mit dem endgültigen Aussehen hat die jetzige Herrichtung auf der Stadtseite nur wenig zu tun: Sie...[mehr]

Immer mehr Gestalt

30.10.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Es befindet sich zwar alles noch im Rohzustand, dennoch nimmt die Querung an der Vogtei mehr und mehr Gestalt an. Die seitlichen Stützwände aus Beton sind mittlerweile errichtet. Deren Optik allerdings wird sich noch verändern: Mit Fertigstellung ziert künftig der vom Steinmüllerkreisel her bekannte Cortenstahl die Wände – und auf der linken Wange wird der Schriftzug „steinmüllergelände” zu lesen sein.[mehr]

Die Brücke steht

15.10.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Auch die neue Eisenbahnbrücke an der Querung Vogtei hat deutlich Gestalt angenommen. Nach umfangreichen Erdarbeiten, einer schwierigen Gründung mit tief in die Erde eingelassenen Betonpfählen und damit einhergehender Verzögerung kann zumindest das Kapitel "Bahnstrecke" an dieser Stelle bald zugeschlagen werden. Weiter wird daran gearbeitet, die Passage noch in diesem Jahr provisorisch für den Fußgängerverkehr zu öffnen. [mehr]

Die andere Hälfte

04.09.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Die eine Hälfte war vorige Woche bereits verschalt, nun zeigt sich auch der Rest der Brücken-Baustelle nahe der Vogtei im Holzkleid. Im Wettlauf mit der Baustelle Kampstraße könnte man rufen: unentschieden! Aber gut, wir wollen doch gerecht bleiben: Der Aufwand für die neue Brücke zur Querung Vogtei ist doch deutlich geringer als einige Meter weiter. Optisch kommt der Durchgang nun klar zur Geltung: Weiteres Rätseln erübrigt sich. Obwohl die Passage nach Fertigstellung selbstverständlich ganz anders aussehen wird. Was auf jeden Fall bleibt, ist die Breite von über vier Metern – zu breit...[mehr]

Stützendes Gestänge

30.08.2013 | Kategorie: Querung Vogtei In Windeseile wächst die Schalung für die neue Eisenbahnbrücke an der vorgesehenen Querung Vogtei in die Höhe. Gut zu erkennen ist der künftige Durchgang in der Mitte der Bahndamm-Öffnung: vier Meter breit, 4,75 hoch und sieben Meter tief. Noch herrscht dort ein Gewirr aus stützendem Gestänge. Doch bereits in diesem Herbst wird die Verbindung wahrscheinlich provisorisch geöffnet.[mehr]

Ab nach oben

28.08.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Auch bei der „kleinen Schwester” der großen Passage Kampstraße geht es immer weiter – wenn auch weniger auffällig. Mittlerweile werden die Fundamente der neuen Eisenbahnbrücke an der Querung Vogtei sichtbar und wachsen stetig nach oben. Einer der beiden Pfeiler ist auf dem Foto zu sehen, der zweite steht rechts daneben. Dazwischen bleiben vier Meter Platz: So breit wird die Passage zwischen Steinmüllergelände und jetziger Innenstadt werden.[mehr]

Erst bohren, dann betonieren

15.08.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Inzwischen ist eines der auf dem Steinmüllergelände eingesetzten Großdrehbohrgeräte auch an der Querungsbaustelle nahe der Vogtei dabei, tiefe Löcher zu bohren. Dort hinein wird Beton gegossen, und es entstehen mächtige unterirdische Betonpfähle – als sichere Basis für die neue Eisenbahnbrücke an dieser Stelle. Unter den Gleisen wird dann der neue Verbindungsweg zwischen bestehender Innenstadt und Steinmüllergelände verlaufen.[mehr]

So nah, so fern

05.08.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Mittlerweile herrscht freie Sicht von der Andienungsstraße aus aufs Steinmüllergelände. Das stählerne Stützbauwerk ist aufgetrennt und an dieser Stelle entfernt worden, sodass auch die letzte Barriere dort der Vergangenheit angehört. Die Halle 32, die im Hintergrund auf dem ersten Bild zu sehen ist, wirkt zum Greifen nah. Bis man aus der bestehenden Innenstadt mal eben dort hinübergelangt, wird es aber noch etwa ein dreiviertel Jahr dauern. Derzeit werden die Gründungsarbeiten für die neue Eisenbahnbrücke vorbereitet.[mehr]

Neuer Durchblick

26.07.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Der Bahndamm ist durchbrochen: Im Bereich der Vogtei öffnet sich erstmals der Blick vom Steinmüllergelände auf die bestehende Innenstadt. Im Hintergrund ist das Haus Hassel zu erkennen. Das gesamte Erdreich wird auf Lkw geladen und einige Meter weiter wieder abgekippt – eine ansehnliche Halde, die dort mittlerweile hochragt. Der Großteil wird auf dem Gelände verbleiben, entweder beim Bau der Querung an dieser Stelle wieder benötigt oder zur Geländenivellierung hilfreich. Sollten noch Erdmassen übrig bleiben, kommen sie aufs Gelände des Gewerbeparks Sonnenberg.[mehr]

Erste Kratzer

24.07.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Auch auf Höhe der Vogtei haben die Arbeiten für die neue Querung begonnen: Auf dem Steinmüllergelände wird in diesem Bereich am Fuß des Bahndamms Erdreich abgetragen. Dort, wo bis Montagmorgen noch die Schienen lagen, klafft bereits ein großes Loch. Der Bagger auf dem Damm rodet gerade die der Innenstadt zugewandte Böschung – Vorbereitung für den Durchstich. Im Hintergrund sieht man die Baustelle für die Querung Kampstraße.[mehr]

Blick auf den Bahndamm

16.07.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Von Gehölz befreit ist der Abschnitt des Bahndamms schon, wo ab nächster Woche die Arbeiten für die Querung Vogtei beginnen. Eine Brücke wird mit Abschluss der Arbeiten dann die Schienen tragen. Künftig öffnet sich schon von hier aus der Blick aufs Steinmüllergelände. Zwischen Haus Hassel und historischer Vogtei führt demnächst ein neuer Weg zu dieser Stelle und verbindet somit auf kurzer Strecke das Areal mit der bestehenden Innenstadt. Genutzt werden kann die Verbindung voraussichtlich ab Frühling 2014. Das ist also das Vorher-Foto; wir sind gespannt auf die Nachher-Optik.[mehr]

Alles andere als ein Schleichweg

12.06.2013 | Kategorie: Querung Vogtei Ortskundige nutzen die Möglichkeit schonmal als Abkürzung, je nach Ziel und Autoparkplatz. Doch den Status als Insider-Tipp wird der Fußweg an der alten Vogtei entlang bald verlieren: Die Verbindung zwischen Kaiserstraße und Andienungsstraße mit Fortführung unter der Bahnlinie hindurch auf das Steinmüllergeländegehört künftig zu den wichtigen Nahtstellen – um bestehende Innenstadt und erweitertes Zentrum zu verknüpfen. Eine entscheidende Herausforderung bei der Querung Vogtei bildet die Öffnung des Bahndamms an der Andienungsstraße. Die dazu notwendigen Arbeiten sind nur dann zu leisten, wenn...[mehr]