Querung Kampstraße

An dieser Stelle ist eine neue Promenade ins Herz des Steinmüllergeländes entstanden, die unmittelbar an die bestehende Fußgängerzone anschließt. Die Verbindung öffnet mit überdachten Rolltreppen, Aufzug und einer großzügigen Treppe den Weg ins neue Einkaufszentrum. Die Querung Kampstraße: neue Perspektiven für den Stadtbummel.

Eine Seite komplett

22.03.2017 | Kategorie: Querung Kampstraße Rechts und links des Fußwegs Kampstraße zwischen Bahnquerung und Hindenburgstraße bestimmte bislang ein Provisorium das Bild. Nun ist zumindest der vorübergehend aufgebrachte Asphaltbelag auf der Seite des Geschäftshauses Metgenberg verschwunden. Dort wurde die Kampstraße auf das Niveau des umgebauten Hauses angehoben und gepflastert. Mit Fertigstellung ergibt sich auf dieser Straßenseite ein durchgehend mit Pflaster versehener Weg. Gegenüber wird der alte Zustand in weiten Teilen noch bestehen bleiben, bis sich herausstellt, welche baulichen Veränderungen an dem Geschäftshaus dort anstehen.[mehr]

Fußweg wieder offen

27.10.2016 | Kategorie: Querung Kampstraße Der Fußweg zwischen Busbahnhof und der Passage Kampstraße kann jetzt wieder genutzt werden. Während der Bauarbeiten am Geschäftshaus Metgenberg war die Verbindung gesperrt worden, um keine Fußgänger zu gefährden und ein zügiges Voranschreiten des Projekts zu fördern. In den Erweiterungsbau ist eine Filiale der Drogeriemarktkette Rossmann eingezogen; das Geschäft wird am 29. Oktober 2016 neu eröffnet.[mehr]

Abriss und Neubau

06.06.2016 | Kategorie: Querung Kampstraße Die Arbeiten zum teilweisen Abriss des Geschäftshauses Hindenburgstraße/Kampstraße haben begonnen. Beseitigt wird der rückwärtige flache Anbau an das Haus. An dieser Stelle plant der Gummersbacher Geschäftsmann Martin Metgenberg eine umfangreiche Erweiterung seiner Immobilie, die bis an den Fußweg zwischen Querung Kampstraße und Busbahnhof reichen wird. In das erweiterte Geschäftshaus soll u. a. die Drogeriemarkt-Kette Rossmann einziehen. Der Um- und Neubau des Komplexes schließt nahtlos an den Fußweg zum Forum Gummersbach an, das jetzige Provisorium mit dem Holzzaun wird dann auf dieser...[mehr]

Zu Fuß bequem unterwegs

26.10.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Seit einigen Tagen steht er zur Verfügung, der Fußweg zwischen der Passage Kampstraße und dem Kreisverkehr an künftigem Busbahnhof und DB-Bahnhof. Der Weg bildet die kürzeste Verbindung, um zu Fuß vom Bus zum Forum Gummersbach zu gelangen – oder umgekehrt. Auch für Besucher der Geschäfte an Hindenburg- und Kaiserstraße bietet sich der neue Fußweg als schnellste Verbindung zwischen Bus, Bahn und Innenstadt an. Die Bepflanzung rechts und links folgt in nächster Zeit. [mehr]

Leuchtstelen am Fußweg

14.10.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Dass Steinmüller Kreise zieht, lässt sich jetzt deutlich am Fußweg zwischen der Passage Kampstraße und Bahnhof/künftigem Busbahnhof erkennen: Die Leuchtstelen, die das ehemalige Industrieareal mit prägen, sind nun auch entlang des neuen Wegs installiert worden. Die Möblierung mit einer Bank und Papierkörben folgt. Voraussichtlich Ende der nächsten Woche soll der Weg zur Benutzung freigegeben werden. Die Pflanzarbeiten rechts und links folgen später.[mehr]

Das nächste Stück

01.10.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Angesichts des sonnigen Herbstwetters konnten die Arbeiten am Fußweg zwischen der Passage Kampstraße und dem Kreisverkehr am künftigen Busbahnhof zügig fortgesetzt werden. Nur ein kurzes Stück bleibt zu pflastern. Danach werden noch Abfallkörbe entlang des Wegs installiert sowie auf der bahnabgewandten Seite ein Pflanzstreifen für eine etwa kniehohe Buchenhecke hergerichtet. Auch die der Bahnlinie zugewandte Seite erhält eine Hecke, allerdings eine höhere, die in längeren Abschnitten unterbrochen wird; dazu kommen in der Fläche Gräser und Sträucher.[mehr]

Pflasterarbeiten gestartet

25.09.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Die Pflasterung des Fußwegs zwischen Bahnhof/Busbahnhof und der Passage Kampstraße hat begonnen. Die ersten Steine kamen gestern in dem Bereich nahe des Kreisverkehrs zu liegen. Entsprechende Witterung vorausgesetzt, werden die Arbeiten zügig weitergehen. Der Weg mündet an der Kiss-and-Ride-Bucht am Kreisverkehr, wie auf dem dritten Foto zu sehen, und läuft von dort in gerader Linie direkt auf den Aufzug der Passage Kampstraße zu. [mehr]

Randsteine für den Fußweg

17.09.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Der Fußweg zwischen der Passage Kampstraße und dem Kreisverkehr an Bahnhof und künftigem Busbahnhof erhält derzeit die Randsteine. Somit zeichnet sich der Verlauf des Weges noch deutlicher ab als bislang. Das Parkverbotsschild links hat seine Bedeutung längst verloren. Bald gehört dieser Bereich allein den Fußgängern. Bis vor gut einem Jahr diente die Fläche noch als Parkplatz und war vor allem bei Saturn-Kunden beliebt. Beides ist an dieser Stelle Geschichte.[mehr]

Noch mehr kurze Wege

08.09.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Vielfältig sind die Wegeverbindungen auf dem Steinmüllergelände und in der weiteren Innenstadt. Ein zusätzlicher Weg kommt in Kürze dazu: derjenige entlang der Bahnlinie zwischen Bahnhof/neuem Busbahnhof und der Passage Kampstraße. Es wird künftig die kürzeste Verbindung für Fußgänger sein, die mit dem Bus kommen und ins Einkaufszentrum Forum Gummersbach möchten. Auch Zugfahrer erreichen darüber schnell die Passage an der Kampstraße. Im Rahmen der Bauarbeiten dort sind bereits die Entwässerungsrohre verlegt worden. Derzeit wird die Trasse fürs Pflastern vorbereitet. Da auch dieser Weg...[mehr]

Dank für hartes Stück Arbeit

05.09.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Pünktlich zum Start des Einkaufszentrums Forum Gummersbach ist sie fertiggestellt worden, die Querung Kampstraße als zentrales Element der Verbindung von bestehender Innenstadt und Steinmüllergelände. Die Punktlandung war nicht zuletzt den am Bau beteiligten Firmen zu verdanken, die teilweise sechs Tage die Woche gearbeitet haben. Als Anerkennung seitens Stadt und Entwicklungsgesellschaft Gummersbach gab´s gestern am Spätnachmittag im Gummersbacher Brauhaus einen kleinen Umtrunk mit Essen: als Dankeschön für einen richtig guten Job. Mit dabei waren Mitarbeiter der Firmen Weschenbach...[mehr]

In perfekter Verfassung

31.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Keine Visualisierung, keine Zukunftsmusik: Dieser Blick von der unteren Ebene der Querung Kampstraße die Treppe hinauf Richtung Hindenburgstraße stammt von heute. Was in der Planungsphase auf Zeichnungen und Grafiken präsentiert wurde, existiert nun tatsächlich. Drei Tage vor der offiziellen Eröffnung des Einkaufszentrums Forum Gummersbach zeigt sich die Passage in beinah perfekter Verfassung. Bis Donnerstag wird alles laufen, inklusive Rolltreppen und Aufzug. Währenddessen mag sich mancher über das Erscheinungsbild der Kampstraße wundern, die mittig mit neuem Pflaster belegt worden ist....[mehr]

Zu Fuß schnell unterwegs

27.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Die Neugestaltung der Kampstraße geht zwar noch weiter, doch ist schon jetzt deutlich erkennbar, wie sich das optisch verbindende Band von der Hindenburgstraße aus hinüber zur Passage erstreckt. Dort geht es in gerader Linie unter der Bahnstrecke hindurch, wo dann in gleicher Gestaltung die Kampgasse beginnt und mitten durchs „Forum Gummersbach” führt. Die Achse setzt sich fort über die Steinmüllerallee auf den sogenannten Verbindungsplatz, passiert Halle 32 und Schwalbe-Arena, um weiter bis aufs Ackermann-Areal zu reichen. Die von vielen schon bisher gelobten kurzen Wege in Gummersbach...[mehr]

Mehr Weiß, mehr Licht

24.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Das Gerüst mit der provisorischen Abdeckung der Querung Kampstraße ist verschwunden, jetzt fällt das Tageslicht durch die neue Überdachung auf die Passage. Weit fortgeschritten zeigen sich auch die Pflasterarbeiten rund um das Bauwerk. Und Malerarbeiten haben heute zudem das Betongrau der Bahnbrücke unter Weiß verschwinden lassen. [mehr]

Erstes Probeleuchten

21.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Während der Einbau der Glaselemente ins Dach weitergeht, haben die Lampen der Querung Kampstraße ihre Feuertaufe bereits bestanden. Die LED-Leuchten tauchen die Baustelle in helles Licht, das auch aus größerer Entfernung auffällt. So vermittelt sich ein erster Eindruck davon, wie die Passage wirken wird, sind Bauzäune, Gerüste und Werkzeuge erst einmal verschwunden.[mehr]

Himmel aus Glas

19.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Das Stahlträger-Dach ruht auf den Säulen, probeweise leuchten die integrierten Lampen und die ersten Glasscheiben sind montiert: Die Bauarbeiten an der Querung Kampstraße haben weitere Hürden genommen. Die Bilderserie zeigt, wie eine Scheibe per Kran und Glassauger zu ihrem Bestimmungsort im Dach gelangt, wo sie eingebaut wird – die Arbeiter scheinen beim Blick von unten in der Luft zu schweben. Das vierte Foto zeigt die Sicht auf die Querung vom obersten Parkdeck des Einkaufszentrums „Forum Gummersbach” aus.[mehr]

Neue Kampstraße auf dem Weg

14.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Das neue Gesicht der Kampstraße zeigt sich nun, am Ende der Woche, recht deutlich: das helle Betonsteinpflaster, die Abflussrinnen – so sieht es auch in der Kampgasse aus, die mitten durchs künftige Einkaufszentrum „Forum Gummersbach” verläuft. Bis deutlich hinein in die Hindenburgstraße reicht die neue Gestaltung, wo der Anschluss hergestellt wird zur bestehenden Pflasterung. Somit steht bald klar vor Augen, wie nah bestehende Innenstadt, Forum und damit das Steinmüllergelände insgesamt beieinanderliegen. Fortschritte verzeichnen auch die Arbeiten an der Überdachung der Querung...[mehr]

Auf den Säulen

11.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Das erste Dachelement ruht: Heute vormittag ist die stählerne Konstruktion per Kran auf die dafür vorgesehenen vier Säulen gehoben worden. So eröffnet sich eine erste Ahnung vom künftigen Erscheinungsbild der Querung Kampstraße, wenn man sich die provisorische Abdeckung des Betonbaus wegdenkt. Die dient zum Schutz des Ganzen während der Arbeiten am Dach. Weitere Stahlelemente folgen im Lauf der Woche. Fortgesetzt werden zudem die Pflasterarbeiten in der Kampstraße sowie die Installation der Rolltreppen. Bis Ende August soll die Passage im Wesentlichen fertiggestellt sein.[mehr]

Dach und Pflaster

10.08.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße An der Querung Kampstraße haben die Arbeiten für die Überdachung der Passage begonnen. Im Hintergrund des ersten Fotos sind die zehn Säulen zu sehen, auf denen die Konstruktion aufliegen wird. Den Vordergrund bestimmt das erste der insgesamt sieben stählernen Elemente, die mit Abschluss der Bauarbeiten das Dach bilden. Morgen Vormittag soll ein Kran es an seinen endgültigen Platz hieven. Die Stahlträger erhalten die gleiche Farbe wie die Säulen, in die Zwischenräume wird Glas gesetzt. Auch bei der Neugestaltung der Kampstraße geht es deutlich voran: Die Pflasterarbeiten werden diese Woche...[mehr]

Die Zeit der Treppen

29.07.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Die vergangenen Tage und die vergangene Nacht haben das Bild der Querung Kampstraße weiter komplettiert. Zum einen ist die Treppe der Passage gebaut worden. Zum anderen wurden die Nachtstunden von gestern auf heute genutzt, um die Rolltreppen per Kran links und rechts in die dafür vorgesehenen Abschnitte zu setzen. Anders als die ehemals viel diskutierte Rolltreppe auf dem Bismarckplatz werden diese Exemplare mit Fertigstellung des Bauwerks überdacht sein. Das Dach wird die nächste und letzte markante optische Änderung der Querung bedeuten.[mehr]

Teil für Teil

23.07.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Seit heute zeigt sich die Querung Kampstraße in makellosem Weiß wie aus einem Guss. Das ganze Gebilde setzt sich aber aus vielen einzelnen Betonteilen zusammen. Unsere Bilderserie zeigt den Weg eines dreieckigen Teils durch die Luft bis zum endgültigen Montageort an der Wand eines der beiden Rolltreppenkanäle. Auf diese Weise ist nach und nach das jetzige Gesamtbild entstanden. In Kürze beginnen die Bauarbeiten an der Treppe.[mehr]

Im weißen Kleid

21.07.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Wie schnell sich das Erscheinungsbild einer Baustelle verändern kann, ist gerade an der entstehenden Passage Kampstraße zu verfolgen: Wo gestern noch grauer Beton die Optik bestimmt hat, prägen nun weiße Betonplatten den Bereich. Das Grau ist weitgehend darunter verschwunden und u. a. noch dort sichtbar, wo Platz gelassen wird für den Einbau der Rolltreppen – auf dem dritten Foto links erkennbar. Das erste Foto zeigt den gesamten Bereich: In der Mitte wird die Treppe angelegt, rechts und links abgetrennt davon befindet sich der Raum für die Rolltreppen. Auf der Verkleidung der Eisenbahnbrücke...[mehr]

Zwei Seiten einer Querung

15.07.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Rechts und links der Bahnlinie zeigt die Querung Kampstraße ein unterschiedliches Gesicht. Auf der Seite des im Bau befindlichen Einkaufszentrums „Forum Gummersbach” prangen nun das Stadtwappen und der Schriftzug „Gummersbach” am Brückenbauwerk – eingraviert in hellen Beton. Von der Kampstraße aus betrachtet zeichnen sich immer mehr die Konturen der Passage ab (drittes Foto): Die Seitenwände sind ebenso betoniert wie der Aufzugsschacht und die Bodenplatte für die Treppe. In naher Zukunft werden die Rolltreppen rechts und links eingebaut. Mittig entsteht dann auch die Treppenanlage. Das...[mehr]

Auftakt fürs Entree

09.07.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Für jeden sichtbar rücken nun bestehende Innenstadt und Steinmüllergelände noch näher zusammen: Die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Kampstraße haben begonnen. Das Stück zwischen Post und Querung wird dasselbe Erscheinungsbild erhalten wie die Kampgasse am neuen Einkaufszentrum: heller Betonstein mit einer mittigen Abflussrinne. Mehr noch: Die Pflasterung setzt sich bis über die Mitte der Hindenburgstraße hinaus fort, begleitet durch die Pflanzung von Gleditschien, die zum Beispiel auch den Heiner-Brand-Platz zieren. So wird die Verbindung zum Steinmüllergelände offensichtlich. Den ersten...[mehr]

Der Neigung angepasst

18.06.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Nun liegt sie also, die Betonplatte als Untergrund für die Treppenanlage der Querung Kampstraße. In zwei Schichten ist der Beton gegossen worden. So ließ sich überprüfen, ob es aufgrund der starken Neigung Probleme geben könnte. Der Beton rutschte aber nicht nach unten ab, sondern blieb fest an seinem Platz. Die Bodenplatte gibt auch den Seitenwänden Halt, die in einem der nächsten Schritte gegossen werden.[mehr]

In der Schräge

08.06.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Das nächste beeindruckende Geflecht aus Stahlstäben zeigt sich an der Baustelle der Querung Kampstraße: Es laufen die Vorbereitungen zum Guss der schrägen Bodenplatte – die später die Basis der Treppenanlage bilden wird. Obere und untere Bodenplatte sind bereits gegossen worden. In Kürze wird auch die schräg liegende Bewehrung im Beton verschwunden sein.[mehr]

Auf beiden Seiten der Schienen

28.05.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße In den vergangenen Tagen zeichnen sich weitere Fortschritte beim Bau der Querung Kampstraße ab. So ist die obere Betonplatte der Treppenanlage gegossen worden, wie auf dem zweiten Foto zu sehen. Auf dem dritten Foto erkennbar sind die Verschalungen zum Guss des Aufzugsschachts im rückwärtigen Bereich der Baugrube. Auf der anderen Seite der Querung, aus der Kampgasse heraus betrachtet, fehlt nur noch das Mittelstück der Brückenverkleidung (erstes Bild). Rechts und links davon schließen sich Ladenlokale an. Das neue EKZ beginnt also tatsächlich gleich nach der kurzen Unterführung der Bahngleise.[mehr]

Betonverkleidung in Maßarbeit

20.05.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Das Erscheinungsbild ähnelt dem an der Treppe zwischen Rospestraße und Steinmüllerallee: Auch in der Querung Kampstraße prägen künftig helle Betonteile die Optik. Derzeit werden die Seitenwände des Durchgangs mit den strukturierten Betonteilen verkleidet, die auf einer Seite den Schriftzug „:steinmüllergelände” tragen. Bei der Montage leisten die Mitarbeiter der Bad Kissinger Firma Schick Bau Maßarbeit: Die einzelnen Platten müssen mit Vorsicht und Genauigkeit an ihren Bestimmungsplatz befördert und befestigt werden. Auf dem ersten Foto hängt die Platte mit der :steinmüller-Inschrift noch am...[mehr]

Fundament mit Bewehrung

13.05.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Nach dem ersten Fundament in Form des Betonsees ist nun an der Querung Kampstraße das zweite, eigentliche Fundament darübergegossen worden. Die Stahlstäbe deuten bereits auf die künftige Gestalt hin: Im Vordergrund sind die langen Bewehrungsstahlstäbe der äußeren Begrenzungsmauer erkennbar. Die kurzen Stäbe an der hinteren Seite des Fundaments zeigen die Grenzen des Aufzugsschachts an dieser Stelle auf. [mehr]

Im Betonsee verschwunden

05.05.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Von der Seite auf die Baustelle der Querung Kampstraße geblickt, wo das Fundament gegossen worden ist und die Entwässerungsrohre darin verschwunden sind: Links geht es unter der Bahn her in Richtung neues Einkaufszentrum, rechts wird die Steigung zur Kampstraße durch Treppe, zwei Rolltrepppen und einen Aufzug überwunden – alles überdacht. Zur Orientierung: Bis September 2014 lag in diesem Bereich der Parkplatz für Saturn-Kunden und andere Innenstadt-Besucher, an der Wand gegenüber sind noch die Reste des alten Fußgängertunnels zu erkennen.[mehr]

Rohre durch die Grube

28.04.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Verglichen mit dem Zustand vor einer Woche, geht es an der Querung Kampstraße nun deutlich in die Tiefe – oder in die Höhe, je nachdem, aus welcher Perspektive man blickt. Das zweite Foto schaut durch die Bahnunterführung in Richtung Kampstraße. Im Hintergrund erkennbar ist der Anstieg, der bereits an die künftige Treppe an dieser Stelle denken lässt. Auf dem ersten Foto geht der Blick in die Grube auf der anderen Seite der Schienen; dort werden gerade die Rohre der Entwässerung gelegt. Das Bodenniveau der Querung wird also letztlich deutlich höher liegen. Rechts am Bildrand zu sehen: die...[mehr]

Das Grobe vor dem Schick

21.04.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Wie schon so oft bei anderen Bauvorhaben auf dem Steinmüllergelände braucht es derzeit noch eine Portion Fantasie, um sich vorzustellen, wie die Passage Kampstraße in einigen Monaten aussehen wird. Zur Zeit geht es noch „ums Grobe”: Der Blick auf dem ersten Foto geht vom Niveau der Eisenbahnunterführung hinauf zur Kampstraße, links stehen das Saturn-Haus sowie die Reste des alten Fußgängertunnels. Die Visualisierung nimmt ungefähr die gleiche Perspektive ein und gibt einen Eindruck davon, wie die Querung nach ihrer Fertigstellung aussehen kann. Dieser Weg bietet sich künftig an, um nach dem...[mehr]

Erdarbeiten fürs Niveau

14.04.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Die Erdarbeiten zum Bau der Querung Kampstraße schreiten voran. Etliche Lkw-Ladungen sind notwendig, um das gewünschte Bodenniveau zu erreichen. Wo derzeit der Bagger arbeitet, werden in einigen Monaten eine überdachte Treppe, ein Aufzug sowie eine Rolltreppe Kampstraße und Kampgasse verbinden und dadurch kurze Wege zwischen bestehender Innenstadt, dem neuen Einkaufszentrum und dem Steinmüllergelände schaffen. Auf dem ersten Foto ist rechts ein Loch zu erkennen – es handelt sich um den letzten erkennbaren Rest des alten Fußgängertunnels; dort führte die Treppe hinab in die Unterführung. Am...[mehr]

Beton im Tunnel

02.04.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße An dieser Stelle wird in wenigen Monaten die Querung Kampstraße einen kurzen Weg öffnen: den zwischen bestehender Innenstadt und neuem Einkaufszentrum, zwischen Hindenburgstraße und Steinmüllerallee. Zur Zeit laufen dort erste Erdarbeiten. Zudem werden die Reste des alten Fußgängertunnels mit Beton verfüllt, wie auf dem zweiten Foto zu erkennen. Damit ist dieses Kapitel endgültig abgeschlossen und eine neue, wesentlich angenehmere Fußverbindung in Sicht.[mehr]

Nur noch ein Gerippe

18.03.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Stück für Stück musste der Abriss des Gebäudeteils am Saturn-Haus erfolgen. Aufgrund der statischen Gegebenheiten war Feinarbeit statt Abrissbagger gefragt. Mittlerweile sind nur noch die überflüssig gewordenen Stahlträger zu entfernen. Auf dem zweiten Foto geht der Blick durchs Stahlgerippe entlang der gedachten künftigen Passage Kampstraße hinüber zum EKZ „Forum Gummersbach”. [mehr]

Erst die Treppe, dann die Mauern

02.03.2015 | Kategorie: Querung Kampstraße Heute Mittag stand der Gebäudeteil des Schramm-Hauses noch, an dem jahrelang außen die blaue Notausgangstreppe montiert war. Doch dessen Stunden sind gezählt. Nachdem Ende voriger Woche die in Saturn-Blau gestrichene Treppe demontiert worden ist, folgt nun der überflüssig gewordene Teil des Gebäudes, der darüber hinaus dem Bau der Querung Kampstraße im Weg steht. Auch die Reste des alten Fußgängertunnels werden in Kürze abgerissen. Der Notausgang liegt nun an der Rückseite des Schramm-Hauses, das zweite Foto zeigt die neue Treppenanlage.[mehr]

Im Blütenmeer

14.08.2014 | Kategorie: Querung Kampstraße Am Bahndamm zwischen der Querung Vogtei und der Baustellenzufahrt zur Querung Kampstraße wogt derzeit ein Blütenmeer: Hier ist im Frühling Phacelia gesät worden. Die Büschelblume bedeckt die gesamte Fläche und wird nicht umsonst als Bienenweide bezeichnet – wer sich das bei Sonnenschein mal näher ansieht, bemerkt reges Treiben. Während also gleich nebenan rund 200 Arbeiter das neue Einkaufszentrum errichten, schaffen Hunderte Bienen auf der anderen Seite der Bahnlinie Nektar ran. Da wirkt der Baukran im Hintergrund eher unspektakulär. Mit dem Absterben im Winter übernimmt Phacelia die...[mehr]

Ins Körbchen

12.06.2014 | Kategorie: Querung Kampstraße Nachdem die Baustellenzufahrt für die Querung Kampstraße asphaltiert ist und die Randsteine gesetzt sind, geht es nun an die Sicherung des Bahndamms. Dafür war bislang eine nicht wirklich hübsche Spundwand zuständig, wie sie an anderer Stelle entlang der Andienungsstraße noch besichtigt werden kann. Künftig sorgen Gabionen dafür, dass das Erdreich nicht abrutscht. Gabionen sind mit Steinen gefüllte Metallkörbe, wie sie bereits an anderer Stelle auf dem Steinmüllergelände zu finden sind – etwa am Nordtor. Wer mehr darüber wissen will: Bei Wikipedia gibt es einen Fachartikel. Auf jeden...[mehr]

Feste Fahrbahn

27.05.2014 | Kategorie: Querung Kampstraße Vom Bahndamm zur Schotterpiste zur festen Fahrbahn: Diese Entwicklung war in den vergangenen Wochen an der Andienungsstraße nahe des neuen Fußwegs entlang der Vogtei zu beobachten. Jetzt hat die Baustellenzufahrt zur Querung Kampstraße ihre Asphaltdecke bekommen und hält nun auch schweren Baufahrzeugen stand. [mehr]

Lehmpiste war gestern

19.05.2014 | Kategorie: Querung Kampstraße Die Arbeiten an der Zufahrt zur Baustelle der Querung Kampstraße machen Fortschritte: Was bis vor Kurzem noch nach einer improvisierten Lehmpiste aussah, erweckt nun bereits den Eindruck tatsächlichen Straßenbaus. Die Randsteine sind schonmal gesetzt – heute Mittag jedenfalls zum großen Teil.[mehr]

Gut zu erkennen

24.04.2014 | Kategorie: Querung Kampstraße Was beim vorigen Foto noch erklärungsbedürftig war, erschließt sich nun allein durchs Hinschauen: Inzwischen ist die Trasse für die Baustellenzufahrt der Querung Kampstraße gut zu erkennen. Die Fahrbahn wird allerdings noch befestigt, damit schwere Baufahrzeuge auch bei nassem Boden problemlos diesen Weg über die Andienungsstraße nutzen können. [mehr]

Zufahrt zur Baustelle

10.04.2014 | Kategorie: Querung Kampstraße Am Bahndamm an der Andienungsstraße wird weiter gebaggert: Während in unmittelbarer Nachbarschaft die Arbeiten an der Querung Vogtei nahezu abgeschlossen sind, ist einige Meter weiter mit dem Bau einer Rampe begonnen worden. Dazu muss der Bahndamm in diesem Bereich abgetragen werden. Dort wird ein befestigter Fahrweg bereitet, der die Andienungsstraße mit dem eine Etage höher gelegenen Schotterweg bzw. unbefestigten früheren Parkplatz zwischen Bahngleis und Schramm-Haus (Saturn) verbindet. Auf diese Weise entsteht eine Zufahrt zur Baustelle der Querung Kampstraße, die auf anderem Weg so nicht...[mehr]

In sanftem Schwung

06.12.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße, DB-Bahnsteig Mit sanftem Schwung deutet das Anfangsstück des neuen zweiten Gleises im Bahnhof Gummersbach an, wo es demnächst weiter verlaufen wird. Genau über der Passage Kampstraße kommen die beiden Schienenwege wieder zusammen – beziehungsweise verzweigen sich dort, je nachdem, aus welcher Richtung man blickt. Eine Momentaufnahme vor dem Schnee.[mehr]

Die neue Weiche

13.11.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Der neue Gummersbacher Bahnhof wird zwei Gleise erhalten, erreichbar vom in der Mitte liegenden Bahnsteig aus. Das erlaubt im künftig verdichteten Halbstundentakt Begegnungsverkehr auf diesem Streckenabschnitt. Die beiden Anschlussstücke fürs neue Gleis liegen mittlerweile: Auf dem DB-Brückenbauwerk der Querung Kampstraße ist eine Weiche eingebaut worden. Den Bogen rechts herum bildet das vorhandene Gleis, während die über die Weiche angeschlossenen neuen Schienen noch im Nichts enden. Von dort werden künftig die Züge in Richtung Marienheide/Meinerzhagen fahren, während diejenigen in Richtung...[mehr]

Schotter und Schienen

25.10.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße In dieser Woche ist es geschehen: Sowohl auf der Brücke der Querung Vogtei als auch auf dem Brückenbauwerk der Querung Kampstraße liegen wieder Schienen! Und der frische Schotter darunter leuchtet, als wollte er nochmal extra darauf hinweisen, dass hier nun bald wieder Züge rollen können. Das werden dann zunächst Güterzüge sein, die, mit Schotter beladen, aus Meinerzhagen kommen und zu den weiteren Baustellen der Bahn entlang der Strecke fahren. Baustellenverkehr sozusagen.[mehr]

Die Trasse ist bereitet

15.10.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Im Grunde könnten die Gleisbauer anrücken: An der Querung Kampstraße sieht es oben auf der neuen Brücke der Bahn fast perfekt aus. Was fehlt, sind Schotter, Schwellen und Schienen. Damit wäre dann der letzte Akt gespielt in dem Bahnbauwerk-Stück, das im Sommer begonnen hat mit der Schließung des alten Fußgängertunnels und der Auftrennung des Bahndamms. [mehr]

Im Betonkleid

25.09.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße An dieser Stelle gibt es nochmals Gelegenheit, die Bilderserie zum Werden einer Eisenbahnbrücke fortzusetzen. Was mit dem Bohren der Löcher für die unterirdischen Betonpfähle begonnen hat, hat nun mit dem Gießen des Betons seinen Abschluss gefunden. Auch die Jahreszahl der Entstehung des Bauwerks wurde im Beton verewigt: „2013” steht da gut sichtbar an der Brückenfront Richtung Kampstraße. So ist dieses Jahr auf jeden Fall schonmal dort verewigt.[mehr]

Flechtwerk von fern

12.09.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Oberflächlich von außen betrachtet wirkt die Baustelle an der Querung Kampstraße seit rund einer Woche nahezu unverändert. Tatsächlich sind die Kollegen von Vössing Bau aus Bochum dabei, das Flechtwerk aus Eisenstreben zu fertigen und so die Voraussetzungen für den Betonbau zu schaffen. Spektakulär wird´s erst wieder später: wenn der Beton fließt.[mehr]

Auf Holz folgt Stahl

04.09.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Bestimmte bis vor kurzem noch Holz das Bild an der künftigen Querung Kampstraße, so hat sich das Bild gewandelt: Ein Stahlgeflecht dominiert nun den Blick auf das Brückenbauwerk der Bahn, unter dem die Passage zwischen neuem EKZ und Hindenburgstraße durchführen wird. Aber ohne stählerne Gitter kein Halt für den Beton, der hier noch zu gießen ist. Und wieder ein Schritt näher hin zur neuen Brücke![mehr]

Erste Vorstellung

30.08.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Wie an der Baustelle für die Querung nahe der historischen Vogtei, so lässt auch der Blick vom EKZ-Gelände Richtung Kampstraße erahnen, wo künftig die Passage zwischen Steinmüllergelände und bestehender Innenstadt verlaufen wird: Die erkennbare großzügige Öffnung in dem Schalungsbauwerk gibt eine erste Vorstellung. Links am Bildrand lässt sich noch der Rest des alten Fußgängertunnels erkennen. Er spielt für den Bau der neuen Eisenbahnbrücke an dieser Stelle keine Rolle und wird vollständig erst später verschwinden – wenn im Zuge des EKZ-Neubaus auch die Passage errichtet und gestaltet wird.[mehr]

In Schalung geworfen

21.08.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Wenn man eine Bildergeschichte beginnt, muss man sie auch fortführen. Und kürzlich hatten wir angefangen zu erzählen, wie eine Brücke entsteht. Hier also ein viertes Bild als Ergänzung der Galerie vom 16. August: Immer deutlicher zeigt sich die Schalung für die neue Eisenbahnbrücke. Kann nicht mehr lange dauern, und dann wird an dieser Stelle eine Menge Beton fließen. Was übrigens auf der Baustelle fürs neue EKZ derzeit der Fall ist – dort werden die Betonpfähle für die Gründung gegossen, während der Großbohrer sich auf einer eigens für ihn gelegten Piste aus Holzbohlen zur nächsten Stelle...[mehr]

Wie eine Brücke entsteht

16.08.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Wie eine Eisenbahnüberführung gebaut wird, kann gerade im Bereich der Kampstraße verfolgt werden. Dort entsteht die wichtige Querung, die künftig das neue EKZ „Forum Gummersbach” mit der bestehenden Innenstadt verbindet. Der Blick geht vom Ende der Kampstraße in Richtung Steinmüllergelände. Dort wurde zunächst Erde abgetragen, um auf das gewünschte Geländeniveau zu kommen. Anschließend kam das Großdrehbohrgerät zum Einsatz, das acht rund 25 Meter tiefe Löcher mit einem Durchmesser von jeweils ca. 1,20 Meter gebohrt hat. In diese Löcher sind Stahlkörbe eingelassen und mit Beton verfüllt worden...[mehr]

Nützlicher Hinweis

09.08.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße An einem Ort, wo sich ständig was verändert, findet man sich manchmal schon nach einer Woche nicht mehr zurecht. Da ist es umso wichtiger, dass einem Ortskundige den Weg weisen – oder Schilder. Solch ein Hinweis leuchtet jetzt am Bauzaun der EKZ-Baustelle, und zwar dort, wo der Fußweg von der Steinmüllerallee in Richtung alter Fußgängertunnel begann. Das Schild weist den Weg Richtung Nordtor, der ja gleich zum EKZ Bergischer Hof führt. Der alte Tunnel existiert derweil weiterhin, nach dem Motto: Totgesagte leben länger! Aber wenn das umgebende Erdreich abgetragen ist, hat auch sein Stündlein...[mehr]

In die Tiefe

05.08.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Sie ragen zwar nicht wie Kräne so hoch, sind aber doch über die Dächer der Gummersbacher Innenstadt hinweg zu erkennen: die beiden Großdrehbohrgeräte des oberbayerischen Herstellers Bauer. Eines hat an der Querung Kampstraße Station bezogen, eines verrichtet am Bahnhof seit bereits rund zwei Wochen Dienst – und bohrt tiefe Löcher. In diese Öffnungen werden anschließend Körbe aus Stahlgitter gesetzt, um dann Beton hineinzugießen. So entstehen mächtige unterirdische Betonpfähle, auf die die neuen Bauwerke gesetzt werden: die beiden Brücken der Bahn wie die Anlage des neuen...[mehr]

Aufweitung und Aufstemmen

01.08.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße „Aufweitung EÜ (F) Kampstraße” heißt es völlig unromantisch auf dem Bauschild der DB Netze, das jetzt am Ende der Kampstraße aufgestellt worden ist. Dass hier die baulichen Voraussetzungen für eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Steinmüllergelände und bestehender Innenstadt geschaffen werden, sei ergänzt. Die „Aufweitung” ermöglicht das Unterqueren der Gleise mit einer großzügigen Passage, die mit dem alten Fußgängertunnel nichts gemein haben wird. Dem geht es gerade im Übrigen mächtig an den Kragen: Ein Bagger ist dabei, das alte Mauerwerk aufzustemmen. [mehr]

Oben ohne

22.07.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Heute morgen haben die Arbeiten an der Querung Kampstraße begonnen. Der erste Schritt für den Neubau einer Eisenbahnbrücke an dieser Stelle war die Demontage der Schienen. Der Bahndamm präsentiert sich an dieser Stelle also derzeit „oben ohne”. Vorbereitet wurde auch der Abriss des alten Fußgängertunnels - er wird in Kürze Vergangenheit sein.[mehr]

Das Ende des Tunnels

15.07.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Schön war er nicht, aber praktisch: der Fußgängertunnel zwischen Kampstraße und Steinmüllergelände. Noch etwa eine Woche lang wird er als direkte Verbindung dienen – von den Parkplätzen auf dem Areal in die bestehende Innenstadt. Danach beginnen die Arbeiten für die neue Querung unter den Schienen hindurch, die nach ihrer Fertigstellung gar nichts mit dem alten Zustand gemeinsam haben wird. Das wird der Fall sein, wenn auch das neue Einkaufszentrum vollendet ist. Bis dahin gelangen Fußgänger aus Richtung Innenstadt  über das Steinmüller-Nordtor oder über die Behelfsbrücke am Bahnhof aufs...[mehr]

Neue Promenade ins Herz des Steinmüllergeländes

12.06.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße Wenn vom neuen Einkaufszentrum die Rede ist, dann heißt es meistens: „Das geplante EKZ auf dem Steinmüllergelände“. Das stimmt natürlich im Wesentlichen auch. Tatsächlich aber beginnt die neue Einkaufsmeile demnächst auch optisch bereits an der Einmündung Kampstraße/Hindenburgstraße, also unmittelbar anschließend an die jetzige Innenstadt. Die Eigentümer der Gebäude rechts und links an der Kampstraße haben sich zu entsprechenden Umbauten bereit erklärt, sodass schon dort neue Ladenlokale entstehen werden und eine Geschäftszeile die Hindenburgstraße mit der Unterführung Kampstraße verbinden...[mehr]