1. Projekttag am 17. April 2005

In Gummersbach öffneten sicherstmalig die Tore des 18 ha großen ehemaligen Steinmüller-Areals in der Innenstadt. Die Stadt Gummersbach und der Oberbergische Landkreis hatten gemeinsam mit der Regionale 2010 zum 1. Projekttag auf das Gelände eingeladen. Rund 1000 Besucher folgten dem Aufruf. 

Das 5-stündige Programm bot unter anderem erläuternde Vorträge der Projektbeteiligten. Während der Führungen über das Gelände berichteten sehr viele Besucher darüber, wie ihr Leben durch die Firma Steinmüller in Gummersbach geprägt wurde.

Viele ehemalige Steinmüller Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, ihren Familienangehörigen das Areal zu zeigen und sich über die Planungen für das Gelände zu informieren.

Bei verschiedenen Ausstellungen konnten sich die Gummersbacher ein Bild sowohl von der Vergangenheit als auch von den künftigen Planungen machen. Der Fotograf Dirk Adolphs hatte Fotografien des Steinmüllerareals zur Verfügung gestellt, das Planungsbüro Scheuvens + Wachten steuerte Abbildungen und Texte des Planungs- und Entwicklungsprozesses bei.

Die Zukunftsperspektive eröffneten Dr. Reimar Molitor (Geschäftsführer der Regionale2010 Agentur) und Prof. Rudolf Scheuvens vom verfahrensbetreuenden Dortmunder Planungsbüro Scheuvens + Wachten.  Der Bürgermeister der Stadt Gummersbach Frank Helmenstein: "Am 22.4.05 wird der Vertrag über den Neubau der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach unterzeichnet. Das Gelände soll wieder die Ausstrahlung erhalten, welches es Jahrzehnte hatte."

Die Veranstaltung war der Auftakt zu einer Reihe von weiteren geplanten Veranstaltungen, die die jeweiligen "Projekt-Meilensteine" zum Steinmüller-Areal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen sollen.