DB-Bahnsteig

Ein Gleis mehr, Halbstundentakt zu den Hauptverkehrszeiten, barrierefreier Zugang: Die Deutsche Bahn baut mit ihrem neuen Bahnsteig im Rahmen der Modernisierungsoffensive für Bahnhöfe und Haltepunkte (MOF 2) für rd. 6,5 Mill. € an einem Stück attraktiver Mobilität für Gummersbach. Dabei werden die Zugänge unter den Gleisen her breit und hell gestaltet.

Provisorium für Rollstuhlfahrer

10.09.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Nachdem der DB-Bahnsteig zwischenzeitlich für Rollstuhlfahrer keine Möglichkeit bot, zu den Schienen oder von dort in die Stadt zu gelangen, gibt es mittlerweile eine provisorische Lösung: Der Fußgängerzugang hat vorübergehend eine Rampe bekommen. Wegen der Steigung kann man zwar nicht von einer wirklichen Barrierefreiheit sprechen, aber zumindest mit helfenden Händen lässt sich das Bahnsteiggelände so verlassen. Im Bauwerk selbst stehen rollstuhlgerechte Rampen zur Verfügung.[mehr]

In Serpentinen

12.08.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Ein weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit ist am neuen DB-Bahnsteig unternommen worden: Die beiden Rampen zwischen Unterführung und Bahnsteig sind freigegeben. Der Weg auf dem Foto links führt zur Unterführung, der Weg rechts auf den Bahnsteig. Der Fotograf steht auf der Treppe, die zusätzlich Bahnsteig und Rampe verbindet und so eine Abkürzung für Leute ohne Gehbehinderung bildet. Noch fehlt der barrierefreie Anschlussweg von der Unterführung zur Stadt hin – die Lücken werden im weiteren Verlauf der Bauarbeiten geschlossen.[mehr]

Geradeaus geblickt

30.07.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Es wäre noch etwas zu ergänzen im Hinblick auf diesen Eintrag rund um die Verbindung zwischen Bahn und FH: Der Blick geht geradeaus vom Bahnsteig in Richtung Fachhochschule. Genau hier entlang wird der Fußweg verlaufen, allmählich ansteigend von der Bahn-Unterführung zur Steinmüllerallee. Diese Querung der Bahnlinie wird eine Achse bilden, im Grunde von der FH bis zum Treppen-Zugang auf den neuen Busbahnhof. Aus dieser Perspektive kann man sich´s jedenfalls ganz gut vorstellen.[mehr]

Einmündung von oben

17.07.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Kürzlich war hier von der Fußwegverbindung zwischen neuem DB-Bahnsteig und dem Steinmüllergelände die Rede. Das erste Foto heute blickt von oben auf die Stelle, die auf dem dritten Foto aus diesem Eintrag zu sehen war. In der Mitte, da, wo der Arbeiter am Geländer steht, öffnet sich die Unterführung der Gleise in Richtung Steinmüllergelände. Von dort wird künftig ein sanft steigender Fußweg zur Steinmüllerallee und damit zu allen wichtigen Anlaufpunkten auf dem Areal führen, ob FH, Halle 32, Schwalbe-Arena oder Einkaufszentrum. Der Weg mündet dann in geradem Verlauf auf Höhe des jetzt schon...[mehr]

Hinter den Sperren

15.07.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Ein Blick in die Zukunft der Fußgängerei in Gummersbach ist derzeit auch ein Blick hinter Absperrungen: zum Beispiel denen am neuen DB-Bahnsteig. Das erste Foto zeigt, wie momentan die künftige Verbindung von dort zum neuen Busbahnhof aussieht – so geht es hinter der Treppe weiter, die auf Höhe der untersten Ebene beginnt. Eine weitere Treppe in Blickrichtung geradeaus führt dann auf das Niveau des Busbahnhofs.  Steht man an dieser Treppe und dreht sich in die Gegenrichtung, bietet sich jetzt der Anblick vom zweiten Foto: Es geht unter den Gleisen durch und hinten links zum Bahnsteig...[mehr]

Ohne Steg zum Gleis

07.07.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Der Holzsteg über Gleis 1 gehört nun zur Baugeschichte des neuen Gummersbacher DB-Bahnsteigs: Es gibt ihn nicht mehr. Jetzt führt der Weg zum Zug durch die Unterführung. Der Verlauf des Wegs bleibt aber noch einige Zeit provisorisch: Kurz vorm bisherigen Steg biegt der Weg rechts ab, führt über ein asphaltiertes Stück und eine fertig gepflasterte Passage nach unten – zu sehen auf dem zweiten Foto. In der Unterführung sieht es derzeit so aus wie auf dem dritten Bild: Mit Fertigstellung wird die Holzabsperrung in Blickrichtung verschwunden sein und der Weg geradeaus Richtung...[mehr]

Gedeckt und eingepackt

30.06.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Was als Aufreihung von Streben begonnen hat, gibt inzwischen ein immer kompletteres Bild ab: Am DB-Bahnsteig ist derzeit eine Fachfirma dabei, das Bahnsteigdach zu decken. Damit nimmt der Bahnsteig mehr und mehr seine typische Optik an. Währenddessen ist der provisorische Fußweg zur Bahnunterführung „eingepackt” worden, zu sehen auf dem zweiten Foto. So sind Fußgänger, die demnächst vorübergehend über diese Verbindung zu den Gleisen gelangen, geschützt – für den Fall, dass bei den Bauarbeiten auf dem benachbarten Busbahnhof etwas herunterfallen sollte.  [mehr]

In Sachen Überdachung

17.06.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Während sich das Dach für den neuen Busbahnhof deutlich von der Umgebung abhebt, muss man bei den Arbeiten für die Überdachung des DB-Bahnsteigs schon genauer hinsehen. Allerdings geht es auch hier Schritt für Schritt weiter. Die ersten Stahlträger sind jedenfalls montiert.[mehr]

Provisorisch nach unten

21.05.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Die Vorarbeiten fürs nächste Provisorium laufen: Bislang führt der Weg zum neuen DB-Bahnsteig über einen Holzsteg nahe der Fußgängerbrücke. Der Holzsteg blockiert allerdings die Nutzung von Gleis 1. Damit die Deutsche Bahn dieses Gleis anfahren kann, muss der Steg verschwinden. Zum Bahnsteig geht es dann über den provisorisch asphaltierten Fußweg, der auf dem ersten Foto zu sehen ist. Er führt zur Unterführung, durch die dann beide Gleise zu erreichen sind. Auf dem zweiten Foto geht der Blick hinunter: Hinten erstreckt sich die Rampe für Rollstuhlfahrer, in der Mitte ist eine bereits...[mehr]

Ort vieler Wege

24.04.2014 | Kategorie: Busbahnhof, DB-Bahnsteig Vielen dürfte sie schon aufgefallen sein: die langgezogene dunkle Wand nahe des neuen DB-Bahnsteigs, sachlich korrekt als „Bastion” bezeichnet, über die die Säulen fürs Dach des künftigen Bussteigs emporragen. An einer Stelle öffnet sich die Bastion – und durch die blicken wir auf dem ersten Foto. Und zwar in Richtung Bahnlinie: Zu sehen ist die Unterführung, durch die man demnächst auf direktem Weg Steinmüllerallee, Fachhochschule und Stadtgarten erreicht. Durch die Unterführung kommt man nach Fertigstellung auch zum Bahnsteig mit seinen Gleisen 1 und 2. Von dort unten wird eine Treppe...[mehr]

Steigung in Etappen

22.04.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig „Na, was haben die denn da gepflastert”, mag sich manch einer denken, der die Rampe für den barrierefreien Zugang/Ausgang des neuen DB-Bahnsteigs betrachtet. Tatsächlich aber hat die unregelmäßig wirkende Pflasterung System: Eine solche Rampe darf eine maximale Steigung von sechs Prozent haben und ist in Etappen von jeweils höchstens sechs Meter Länge aufgeteilt. Danach folgt ein ebenes Podest – sozusagen als Ruhepol, bevor die nächste Steigung ansteht. Auf diese Weise wird der Höhenunterschied zwischen Bahnunterführung und dem Niveau des neuen Busbahnhofs sanft überwunden. Die Rampe...[mehr]

Wieder zweigleisig

16.04.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Beschildert war Gleis 1 schon, als es dort noch gar kein Gleis gab, noch nicht mal eine befestigte Trasse. Mittlerweile liegen die Schienen auch auf der anderen Seite des neuen DB-Bahnsteigs: Der Gummersbacher Bahnhof ist also wieder zweigleisig. Genutzt wird Gleis 1 allerdings noch nicht – denn über es hinweg erfolgt derzeit noch der provisorische Zugang zum Bahnsteig mithilfe des Holz-Stegs. Nun muss die Deutsche Bahn zunächst die Arbeiten auf dem Bahnsteig und an dessen Innenleben fortführen, damit das Provisorium verschwinden kann. [mehr]

Der Schienenweg

01.04.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Wer unsere Fotos vergleicht: Beim vorigen Mal sah der Untergrund für den Schienenweg entlang des neuen Bahnsteigs noch eine Ecke wüster aus. Nun gerät Gleis 1 immer mehr in den Blick – der plane Untergrund wartet nur noch auf die Verlegung der Schienen. Aber alles halt etwas langwieriger als bei einer Modelleisenbahn. Noch ist die Trasse nicht komplett.[mehr]

Die zweite Trasse

21.03.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Auf Gleis 2 rollt der Bahnverkehr ja seit Weiberfastnacht wieder, auf Gleis 1 des Gummersbacher Bahnhofs fährt dagegen noch kein Zug. Was auch schlecht geht, denn Gleis 1 liegt noch gar nicht. Derzeit laufen im Bereich des neuen Bahnsteigs die Arbeiten an der Trasse für den Schienenweg. Bis das Gleis tatsächlich liegt, wird es also noch ein wenig dauern.[mehr]

Reizvolle Provisorien

11.03.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Interessante Gegensätze gibt es derzeit auf dem neuen DB-Bahnsteig zu entdecken – beispielsweise bei der Fahrgastinformations-Anzeige: Die Tafel selbst sieht schmuck aus, die Befestigung atmet hingegen noch Pressspan-Charme. Auch das Schild mit der Ortsangabe Gummersbach prangt auf ungewohntem Untergrund: Die Holzwand trennt den fertigen Teil des Bahnsteigs von dem, wo noch heftig am neuen Gleis gearbeitet wird. Aber auch solche Blicke haben ihre Reize.[mehr]

Zugverkehr rollt ab Weiberfastnacht

26.02.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig, Steinmüller-News Provisorischer Steg ermöglicht Zugang zum Gleis nahe der Fußgängerbrücke[mehr]

Über Holz zum Gleis

06.02.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Die Arbeiten am neuen DB-Bahnsteig werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Ab Weiberfastnacht sollen allerdings die Züge wieder planmäßig rollen. Dafür wird es provisorische Zugänge auf die bereits fertiggestellten Bereiche des neuen Bahnsteigs geben. Im Bild zu sehen: der für die Übergangszeit erstellte Weg zum Gleis unmittelbar an der Fußgängerbrücke. Mindestens die Studierenden wird´s freuen – sie gelangen so schnell zum Zug oder zur Fachhochschule![mehr]

Blick ins Herz

08.01.2014 | Kategorie: DB-Bahnsteig Noch sieht es zwar nicht wirklich so aus, aber das ist der Blick auf das Herz des neuen Bahnsteigs. Von hier aus geht es künftig von den beiden Gleisen hinab in die Unterführung. Dort öffnen sich neue Verbindungen entweder in Richtung Busbahnhof und Hindenburgstraße oder in Richtung Steinmüllergelände und Fachhochschule. Derzeit plant die Bahn die Wiederaufnahme des Schienenverkehrs für Ende Februar. [mehr]

Durchgang in Sicht

17.12.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Ein Blick in die Tiefe der Bahnsteig-Baustelle: Was sich da noch dunkel und hoch in der Mitte zeigt, ist die künftige Passage zu den Gleisen sowie der Durchgang zwischen Busbahnhof und Steinmüllergelände. Unter den Gleisen durch führt demnächst der kurze Weg zur Fachhochschule, der Halle 32 und der Schwalbe-Arena – und zwar hell und gut einsehbar. Außer den Querungen an der Kampstraße und der Vogtei wird dies die dritte neue Verbindung zwischen Steinmüllergelände und bestehender Innenstadt.[mehr]

In sanftem Schwung

06.12.2013 | Kategorie: Querung Kampstraße, DB-Bahnsteig Mit sanftem Schwung deutet das Anfangsstück des neuen zweiten Gleises im Bahnhof Gummersbach an, wo es demnächst weiter verlaufen wird. Genau über der Passage Kampstraße kommen die beiden Schienenwege wieder zusammen – beziehungsweise verzweigen sich dort, je nachdem, aus welcher Richtung man blickt. Eine Momentaufnahme vor dem Schnee.[mehr]

Frisch gepflastert

03.12.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig An seinem Ende in Fahrtrichtung Köln sieht der neue DB-Bahnsteig schon so aus, als könnten dort im nächsten Moment Fahrgäste ein- und aussteigen: Hier ist die Pflasterung bereits abgeschlossen. Und auch am gegenüberliegenden Ende nimmt der Bahnsteig erste Formen an. Zumindest die Konturen sind nun erkennbar und Fortschritte offensichtlich.[mehr]

An der Bahnsteigkante

21.11.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig „Achtung an der Bahnsteigkante!” Bevor man das am Gummersbacher Bahnhof beim Einrollen eines Zuges wieder rufen kann, wird es noch etwas dauern. Aber immer deutlicher wird, wo die Bahnsteigkante verläuft – sie zeichnet sich auf dem ersten Foto frisch betoniert ab. Das zweite Bild wirft einen Blick in die derzeitige Schlucht Richtung Stadtmitte, in der der barrierefreie Zugang mittels einer sanft steigenden/fallenden Rampe errichtet wird. [mehr]

Über den Betonbogen

13.11.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Wie bekommt man Beton von einer Seite der Bahnlinie hinüber auf die andere, über Gleise und unfertigen Bahnsteig hinweg? Eine Autobetonpumpe macht´s möglich. Das aus fünf Armen bestehende rote Gestell lässt sich ausfahren und so eine Reichweite von gut 37 Metern erzielen. Im Gestell verläuft die Förderleitung, durch die mit Hilfe einer Pumpe der Baustoff fließt und genau dort austritt, wo er benötigt wird. In diesem Fall zum Gießen der Stützen des Brückenbauwerks, unter dem die Verbindung zum und vom Bahnsteig verläuft. Statt eines Regenbogens ging also über Gummersbach mal ein knallroter...[mehr]

Rampe statt Erde

05.11.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Wer sich schonmal gefragt hat, wo denn bloß die ganzen Erdmassen herkommen, die beim Bau des neuen DB-Bahnsteigs angefallen und abgefahren worden sind, erhält beim Blick auf die Baustelle eine Erklärung: Das Foto zeigt die an den künftigen Busbahnhof angrenzende Rampe, über die die Fahrgäste künftig zu den Gleisen oder zu den Bussen gelangen. Natürlich befindet sich die Rampe noch im Rohzustand. Denn bis zur Fertigstellung wird sich optisch einiges ändern.[mehr]

Viel Stahl, viel Erde

15.10.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Ausschachtungen, Bagger, jede Menge Lkw, Erdhaufen, Stahlträger: Die Baustelle des neuen DB-Bahnsteigs bietet derzeit ein komplexes Bild verschiedenster Tätigkeiten. Während einerseits eine Menge Erdaushub abzutransportieren ist, entstehen andererseits die Vorstufen für künftige Unterführungen, Rampen und die zweite Gleistrasse. Wo man hinblickt – überall Aktivität. Nur im vorderen Bereich des Bahnsteigs herrscht Ruhe: Die Randsteine sind gesetzt. Und damit die Konturen des Bauwerks erkennbar.[mehr]

Die vierte Querung

11.09.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Jetzt ackert auch dort, wo die Unterquerung der Gleise im Bereich des neuen DB-Bahnsteigs entsteht, eines der Großdrehbohrgeräte. Denn natürlich benötigt auch dieses Bauwerk eine feste Basis fürs Fundament. Und wie fast überall bei den Neubauten auf dem Steinmüllergelände werden dazu Betonpfähle ins Erdreich gegossen. Auf jeden Fall signalisiert der Riesenbohrer, wo demnächst die Fußgänger bequem zwischen Bahnsteig, Busbahnhof und Steinmüllergelände kreuzen können.[mehr]

Rampe nimmt Form an

06.09.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Mittlerweile zeichnet sich auf dem Gelände des neuen DB-Bahnsteigs deutlich die Rampe ab, die den barrierefreien Zugang zu den Gleisen ermöglicht. Zwischen den Stahlträgern geht es abwärts - auf eine Tiefe, die letztlich das Unterqueren der Gleise erlaubt. Rechts und links sorgen Stützmauern aus Beton für den nötigen Halt. Die Sache nimmt Form an.[mehr]

Barrierefrei bauen

22.08.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Der neue DB-Bahnsteig wird nicht nur zwei Gleise bekommen, sondern auch barrierefreie Zugänge aus beiden Richtungen: vom künftigen Busbahnhof her kommend als auch aus Richtung FH. Den Höhenunterschied zwischen der Bahnunterführung Steinmüllergelände und dem Niveau des Bahnsteigs können Rollstuhlfahrer über eine lang gezogene Rampe überwinden – lang gezogen deshalb, damit die Steigung sanft ausfällt. Auf dem Foto sind die Vorarbeiten zum Bau der Rampe zu sehen: Der Raum zwischen den beiden Spundwänden wird auf die nötige Tiefe ausgeschachtet und rechts wie links mit einer Stützmauer...[mehr]

Kopfüber arbeiten

15.08.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Auf dem Steinmüllergelände türmen sich zur Zeit die Halden: Bei den Arbeiten auf der EKZ-Baustelle werden große Erdmassen umgelagert. Auch auf dem Gelände der Deutschen Bahn wachsen Berge aus Geröll, Erdreich und alten Bahnschwellen. Die sind zwar nicht so hoch wie bei der Baustelle nebenan. Aber trotzdem wirkt so manches Manöver des Baggerführers etwas waghalsig.[mehr]

Plane Fläche

09.08.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Rechts und links türmen sich die Halden aus Erde, Bauschutt und Gesteinsbrocken: An der Baustelle für den neuen DB-Bahnsteig zeigen die wachsenden Berge, dass es vorangeht. Das vermeintliche Chaos aus den ersten Bautagen beginnt sich mittlerweile zu lichten. Zwischen den Gleisen zeigt sich eine aufgeräumte, planierte Fläche und deutet an, wo der neue Bahnsteig seinen Platz finden wird. Alles Weitere bleibt noch der Vorstellungskraft des Betrachters vorbehalten.[mehr]

Wüstes Bild

26.07.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Einer Trümmerlandschaft gleicht derzeit das Gelände, auf dem bis Montag der alte Bahnsteig der Deutschen Bahn stand. Nach dessen Abriss ging es mit Baggern den Fundamenten an den Kragen, wobei eine alte Unterführung und eine Vorrichtung für ein Gepäckförderband zutage traten. Der alte Beton leistet teilweise hartnäckig Widerstand. Gleichzeitig sind die Experten des Kampfmittelräumdienstes dabei, das Gelände nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg abzusuchen – ein übliches Verfahren, wenn auf einem Bahnhofsgelände gebaut wird. Schließlich waren Bahnhöfe ein häufiges Ziel alliierter...[mehr]

Außer Dienst

22.07.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Seit vergangener Nacht ruht der Zugverkehr von und nach Gummersbach. Wahrscheinlich wird mindestens bis Ende September keine Bahn mehr fahren. Mit der Sperrung der Strecke hinter Dieringhausen hat heute vormittag auch der Abriss des alten Bahnsteigs begonnen. Generationen haben unter der Holzkonstruktion auf den Zug gewartet. Und Generationen der von außerhalb Anreisenden haben sich gefragt, ob das jetzt der Bahnhof einer Kreisstadt ist. Mit dem neuen DB-Bahnsteig und dem danebenliegenden Busbahnhof wird sich die Optik deutlich verändern – und Bahnreisende angemessen begrüßen.[mehr]

Kurz vor dem Start

16.07.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Bereits in den vergangenen Monaten hat der Bereich des alten DB-Bahnhofs sein Gesicht deutlich verändert: Das Bahnhofsgebäude und die Nebengebäude sind abgerissen worden, die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau des Busbahnhofs sind erfolgt. Die neue Ringstraße führt schon über das Gelände. Wenn ab nächster Woche der Zugverkehr ruht, wird der alte Bahnsteig seinen Dienst getan haben. Besonders repräsentativ hat er ja nicht mehr ausgesehen in den vergangenen Jahrzehnten. Künftig wird Gummersbach auch für Bahnreisende ein ansprechendes Entree erhalten.[mehr]

Neuer Komfort im Halbstundentakt

12.06.2013 | Kategorie: DB-Bahnsteig Ein Gleis, ein Stundentakt, ein altes Bahnsteigdach: So stellte sich die Situation am DB-Bahnhof lange dar. Um diesen unbefriedigenden Zustand zu beseitigen, investieren der Zweckverband Nahverkehr Rheinland, die Bahn und das Land in eine neue Infrastruktur am Standort Gummersbach. Ab dem Fahrplanwechsel 2013/14 wird die Deutsche Bahn zwischen Köln und der Kreisstadt während der Hauptverkehrszeiten den Halbstundentakt einführen – und die Züge bis Meinerzhagen durchfahren lassen. Dafür müssen nun die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden. So nimmt die Bahn als Bauherrin ein zweites...[mehr]