Busbahnhof

Direkt an den DB-Gleisen entsteht der neue Busbahnhof. Das Umsteigen wird also deutlich leichter. Außerdem geben künftig elektronische Hinweistafeln Infos zu Buslinien und Anschlussmöglichkeiten. Zusätzliche Leistungen bietet eine Servicezentrale. Und das neue Dach wirkt als Blickfang.
Geplante Fertigstellung: Ende 2015

Wachsender Schmuck

01.09.2016 | Kategorie: Busbahnhof Der Sommer tritt in seine letzte Phase, und für die Pflanzen rund um den neuen Busbahnhof war es der erste Sommer seit der Eröffnung im vergangenen Dezember. Jetzt zeigen sich die Ziergräser und Stauden von ihrer schönsten Seite: Das Chinaschilf leuchtet satt grün, das Lampenputzergras bildet einen blühenden Teppich und die Blüten des Sonnenhuts zieren die Mitte des neuen Kreisverkehrs. Obwohl die Anlage noch neu ist, hat sich bereits eine dichte Vegetation entwickelt – genau so, wie es sich die Planer vorgestellt hatten.[mehr]

Blüten am Zob

13.04.2016 | Kategorie: Busbahnhof Vor einem Jahr war der alte Busbahnhof in vollem Betrieb, während auf dem Gelände seines Nachfolgers noch kräftig gearbeitet wurde. Inzwischen sind die Verhältnisse umgekehrt. Seit Mitte Dezember 2015 läuft der Verkehr über den neuen Zentralen Omnibusbahnhof (Zob), während auf dem alten Gelände bald der Bau des letzten Abschnitts der innerstädtischen Ringstraße beginnt. Der Zob zeigt sich derweil frühlingshaft: Im Beet gleich am Kreisverkehr blühen Sibirischer Blaustern und Krokusse. [mehr]

„Wahr gewordener Traum”

12.12.2015 | Kategorie: Busbahnhof Mit einem bunten Fest ist heute der neue Zentrale Omnibusbahnhof der Stadt Gummersbach eröffnet worden. Ab morgen beginnt dort mit dem planmäßigen Verkehr der Alltag auf der Anlage, die ein neues Kapitel in puncto Öffentlicher Personennahverkehr in der Kreisstadt aufschlägt. Zur Eröffnung waren zahlreiche Ehrengäste, Vertreter der maßgeblichen Behörden, Mitglieder des Stadtrats, Vertreter der am Bau beteiligten Handwerksunternehmen, Fahrgäste und interessierte Schaulustige erschienen. Bürgermeister Frank Helmenstein dankte in seiner Begrüßungsrede allen am Werden des neuen Busbahnhofs...[mehr]

Wissenswertes zum Busbahnhof

11.12.2015 | Kategorie: Busbahnhof Morgen um 11 Uhr wird der neue Gummersbacher Zentrale Omnibusbahnhof eröffnet. Auf der stadtimpuls-Sonderseite findet sich viel Wissenswertes dazu. Dort können Sie auch die aktuelle Projektzeitung zu diesem Schwerpunkt herunterladen. Sie sind herzlich willkommen, morgen beim Fest zwischen 11 und 14 Uhr vorbeizuschauen. [mehr]

Kurz vor dem Start

07.12.2015 | Kategorie: Busbahnhof Ab dem 13. Dezember läuft der Verkehr auf dem neuen Zentralen Omnibusbahnhof der Stadt Gummersbach; einen Tag zuvor wird die Eröffnung gefeiert. Bereits in Betrieb genommen worden ist die Digitale Fahrgastinformation. Auf der elektronischen Tafel werden die nächstmöglichen Verbindungen angezeigt – derzeit noch auf den alten Busbahnhof bezogen. Auch blinde und sehbehinderte Menschen können die Infos nutzen, da eine akustische Ansage über einen an der Anlage montierten Hörer erfolgt. Auch die Pflanzen stehen inzwischen auf den dafür vorgesehenen Flächen. Dazu gehören Gleditschien, Bäume, die...[mehr]

Nach dem Kugelstrahlen

10.09.2015 | Kategorie: Busbahnhof Gestern und heute ist der Fahrbahnbelag am neuen Busbahnhof nach dem Kugelstrahlverfahren behandelt worden. Die oberste Schicht besteht aus einer  vor Verformung schützenden Mischung aus Asphalt und Densit, einem Flüssigmörtel. Mit Spezialmaschinen haben Arbeiter die Oberfläche der Fahrbahn von Mörtel- und Bindemittelfilmen befreit. Zusätzlich wurde die Mörteloberfläche aufgeraut. Dadurch ergibt sich eine bessere Griffigkeit des Belags. Das Ganze sieht dann so aus wie auf dem ersten Foto. Das zweite Bild zeigt den Busbahnhof, seine kugelgestrahlte Verkehrsfläche mitsamt dem rötlichen...[mehr]

Flüssiges für schwere Busse

01.09.2015 | Kategorie: Busbahnhof Während derzeit die größte Aufmerksamkeit der Eröffnung des neuen Einkaufszentrums am Donnerstag gilt, sind in der vergangenen Nacht die Arbeiten am Zentralen Omnibusbahnhof (Zob) einen weiteren großen Schritt vorangegangen. Auf zwei Dritteln der Fläche wurde von einer Leipziger Fachfirma flüssiger Spezialmörtel aufgebracht, nachdem zuvor die gesamte Verkehrsfläche des Zob asphaltiert worden war. Der Mörtel namens Densiphalt füllt die Hohlräume des groben Asphalt und sickert vier bis fünf Zentimeter ein, wo er aushärtet. Auf diese Weise werden die Vorteile von Beton und Asphalt...[mehr]

Holz und Beton

12.06.2015 | Kategorie: Busbahnhof In unmittelbarer Nähe der Servicezentrale hat der Wartebereich des künftigen Busbahnhofs weiter Gesicht bekommen: Auf dem schwarzen Beton sind nun Sitzflächen aus Holz angebracht worden. So wie dort werden auch die weiteren Wartezonen an den Bussteigen gestaltet. Damit ergibt sich ein reizvoller Kontrast zwischen Holz und dunklem Beton. [mehr]

Willkommen in Gummersbach

05.06.2015 | Kategorie: Busbahnhof Wer vom Bahnhof kommt oder von der Service-Zentrale auf dem entstehenden Busbahnhof, der wird seit Kurzem von einer Informationsstele begrüßt. „Willkommen” heißt es da auf drei Sprachen: auf Deutsch, Englisch und Französisch. Noch ziert den großzügigen Schaukasten die aktuelle Ausgabe der Zeitung „stadt:impuls”. In Zukunft wird dort ein Übersichtsplan der Innenstadt zu sehen sein, der auswärtigen Gästen eine schnelle Orientierung erlaubt. Die Stele befindet sich gleich neben dem neuen Kreisverkehr, dort, wo die Wege vom Busbahnhof und der Rampe der Bahnhofsunterführung zusammentreffen.[mehr]

Schützende Scheiben

18.05.2015 | Kategorie: Busbahnhof Vor einiger Zeit sind auf die Bastion am neuen Busbahnhof zur Abwehr von Wind und Wetter Schutzscheiben montiert worden. Die Streifen auf dem Glas dienen dazu, dass Vögel die Scheiben als Hindernis wahrnehmen. Auch die Buswartehäuschen zeigen an ihrer Rückseite eine schützende Glasverkleidung. Und sie lassen keinen Zweifel daran, wo man sich befindet: „Busbahnhof Gummersbach”, steht auf den Scheiben geschrieben. Ihre Funktion erfüllen die Schutzscheiben dann ab Ende des Jahres, wenn der neue Busbahnhof in Betrieb gehen wird. [mehr]

Kurze Wege zur Bahn

04.05.2015 | Kategorie: Busbahnhof Seit heute ist der Bahnsteig der Regionalbahn RB 25 in Gummersbach für Reisende besser und direkter zu erreichen. Zwar sind derzeit noch kleinere provisorische Wege eingerichtet, ab Mittwoch gehören sie jedoch weitgehend der Vergangenheit an. Zeitgleich steht jetzt am im Bau befindlichen neuen Busbahnhof ein Teil der Servicezentrale zur Verfügung. Darin befindet sich die DB-Agentur von Silvia Rupflin, die bislang in der Alten Post zu finden war. (Foto 1). Kurze Wege ermöglicht nun außerdem die Treppe zu den Gleisen vom künftigen Busbahnhof aus. Somit sind Steinmüllerallee und neues...[mehr]

Warten in Anthrazit

25.03.2015 | Kategorie: Busbahnhof Es gibt Bushäuschen aus Holz, aus Stahl und Glas oder komplett aus Metall. Auf dem neuen Gummersbacher Busbahnhof bestehen sie aus dunklem Beton – entsprechend den anthrazitfarbenen Stützen des Bussteigdachs. An der Rückseite erhalten die quaderartigen Elemente einen gläsernen Wetterschutz. Insgesamt bilden die Wartehäuschen einen weiteren Blickfang im Erscheinungsbild des neuen Busbahnhofs, der Ende dieses Jahres in Betrieb gehen soll.[mehr]

Sich abzeichnende Konturen

04.03.2015 | Kategorie: Busbahnhof Der Busbahnhof gewinnt immer mehr an Kontur: Frisch gesetzte Randsteine deuten an, wo in Zukunft die Busse halten werden und wie die Bussteige verlaufen. Was bislang eine große geschotterte Fläche war, erhält derzeit Struktur. Besonders von der Kleinen Bergstraße aus betrachtet zeigen sich die markanten Umrisse. Bis zum Jahresende soll der neue Busbahnhof fertiggestellt sein.[mehr]

Zentrale Servicestelle

23.01.2015 | Kategorie: Busbahnhof Mit dem Fortschreiten der Arbeiten am neuen zentralen Omnibusbahnhof nimmt auch die Servicezentrale Gestalt an. In dem gläsernen Pavillon finden Kunden des ÖPNV künftig eine zentrale Anlaufstelle, wenn es um Dinge wie Fahrkartenkauf für Bus und Bahn, Fahrplaninformation und vieles mehr geht. Auch ein kleiner Kiosk ist in dem Gebäude unter dem messingfarben glänzenden Bussteigdach vorgesehen. Mit Fertigstellung des Busbahnhofs Ende des Jahres wird auch die Servicezentrale in Betrieb gehen.[mehr]

Mit Licht gestalten

27.11.2014 | Kategorie: Busbahnhof Orte lassen sich sehr verschieden beleuchten: durch direktes Neonlicht etwa oder durch indirekt wirkende Strahler. Geht es um öffentliche Räume, lautet das oberste Gebot bei der Beleuchtung: Sicherheit. Objektive Sicherheit ergibt sich beispielsweise, wenn gleichmäßig genügend starkes Licht auf einen Fußweg fällt. Hinzu kommt der Aspekt subjektiver Sicherheit – helle Beleuchtung beseitigt potenzielle Angsträume. In dieser Woche ist am neuen Busbahnhof konkret getestet worden, welche Beleuchtungsvariante den besten Effekt verspricht. Da es sich nur um Versuche handelte, geben die Fotos...[mehr]

Weiter Raum

19.11.2014 | Kategorie: Busbahnhof Eine lange Zeit wirkte der Bereich des künftigen Busbahnhofs wie eine Erddeponie. Vor allem der umfangreiche Aushub für den neuen DB-Bahnsteig landete zunächst auf der Fläche, die sich inzwischen aber in neuer Anmutung zeigt: Die größten Erdhügel sind verschwunden, das Bodenniveau wurde egalisiert und das Gelände mit einer Schicht aus Schotter versehen. So vermittelt sich nun ein Eindruck davon, welchen Umfang der Busbahnhof demnächst einnehmen wird. Und außerdem zeigt sich, wie reizvoll der Gegensatz der messingfarbenen Dachverkleidung des Bussteigs zu blauem Himmel sein kann.[mehr]

Glänzender Blickfang

28.10.2014 | Kategorie: Busbahnhof Für die einen leuchtet es golden, die anderen sehen eher glänzendes Messing. Wie auch immer: Die Verkleidung des Bahnsteigdachs am Busbahnhof wirkt edel. Schindelartig werden die einzelnen Metallplatten angebracht und das jetzt noch sichtbare Profilblech verdecken. Die vorgesehene Beleuchtung wird das Material dann endgültig richtig zur Geltung bringen – obwohl es schon jetzt Blicke auf sich zieht.[mehr]

Gut abgedeckt

25.09.2014 | Kategorie: Busbahnhof Oben sitzt das Kleid für das Dach des neuen Busbahnsteigs, und auch die Voraussetzungen für die untere Verkleidung der Stahlkonstruktion sind in den vergangenen Tagen geschaffen worden: mit der Montage von Profilblechen. Darauf werden als nächstes messingfarbene Schindeln angebracht, die ebenfalls aus Blech bestehen. Damit kommt das Bauwerk seiner endgültigen Optik wieder ein großes Stück näher. [mehr]

Blech schließt Lücken

05.09.2014 | Kategorie: Busbahnhof Von Skelett kann keine Rede mehr sein: Zügig gehen die Arbeiten am Dach des Bussteigs am neuen Busbahnhof voran. Die Stahlkonstruktion ist mit Wellblechen gedeckt worden, über die als nächstes Folie aufgebracht wird. Durchgucken geht nur noch an ganz wenigen Lücken, die in Kürze geschlossen werden. Der neue Busbahnhof geht voraussichtlich nächstes Jahr in Betrieb.[mehr]

Sicheres Netz

08.08.2014 | Kategorie: Busbahnhof Artisten arbeiten oft ohne Netz – nicht so die Spezialfirma, die in Kürze damit beginnen wird, das Dach des neuen Bussteigs zu decken. Damit während der Arbeiten niemand fürchten muss, dass ihm etwas auf den Kopf fallen könnte, ist das Skelett des Dachs auf seiner kompletten Länge mit Netzen gesichert. So kann nichts passieren; und wenn man drunter steht und nach oben guckt, sieht es auch noch interessant aus: wie das Foto zeigt.[mehr]

Skelett komplett

23.07.2014 | Kategorie: Busbahnhof Die Überdachung des DB-Bahnsteigs nebenan ist fertig, und auch das Dach über dem künftigen Bussteig des neuen Busbahnhofs kommt dem endgültigen Aussehen immer näher. Mittlerweile steht das Skelett des Dachs komplett und zeigt die Dimension der Konstruktion. Wer die Visualisierungen gesehen hat, bekommt nun einen ersten realistischen Eindruck davon, wie der Busbahnhof einmal wirken wird. Als nächster Schritt folgt das Decken des Daches mit Wellblech als Trägermaterial. Darüber wird schließlich eine Folie aufgebracht: fertig ist das Foliendach.[mehr]

Fähnchen und Fußball

08.07.2014 | Kategorie: Busbahnhof Auf die weiter wachsende Stahlkonstruktion für das besondere Dach des neuen Busbahnhofs hat offenbar jemand was gesteckt: Vor blauem Himmel wehte dort oben gestern ein Deutschlandfähnchen. Hat es ein Arbeiter befestigt oder haben sich glühende Verehrer der deutschen Nationalmannschaft in die Höhe geschraubt? Jedenfalls grüßen die Landesfarben angesichts des heutigen Halbfinales gegen Brasilien auch von den Baustellen.[mehr]

Starke Stützen, cooler Look

18.06.2014 | Kategorie: Busbahnhof Nüchtern betrachtet, wächst das Skelett der Bussteig-Überdachung weiter und weiter – wie auf dem zweiten Foto zu sehen. Lässt man das Nüchterne mal kurz weg und holt die Konstruktion näher ran, verfremdet Foto Nr. 1 zudem noch ein wenig, dann erhält man ein optisch interessantes Gebilde: das mit Fertigstellung noch faszinierender aussehen wird angesichts einer futuristisch anmutenden Dachkonstruktion. Spätestens dann machen wir wieder ein Foto. Wahrscheinlich aber auch schon früher.[mehr]

Das Dach in Blau

20.05.2014 | Kategorie: Busbahnhof Zuerst kamen die Stahlträger auf die Säulen, dann folgten die stählernen Verstrebungen von Träger zu Träger. Nun ragt ein Gebilde in den blauen Himmel hinein, das bereits eine konkrete Ahnung von Dimension und Aussehen des künftigen Bussteigdachs vermittelt. Der erste Abschnitt im Bereich der Servicezentrale steht, die weiteren Teile des Dachgerippes folgen. Und dürfen sich dann hoffentlich auch in einen strahlend blauen Himmel recken.[mehr]

Montage der Träger

12.05.2014 | Kategorie: Busbahnhof Heute morgen ist auf dem Gelände des künftigen Busbahnhofs mit der Montage der Stahlträger begonnen worden. Sie werden das futuristisch anmutende Dach des neuen Bussteigs tragen, das hier in einer Visualisierung zu sehen ist. Bei der Befestigung der Träger auf den Stahlsäulen kommt es offenbar auf große Genauigkeit an: Jedenfalls schwirren bei der Montage von Arbeiter zu Arbeiter Millimeterangaben durch die Luft.[mehr]

Ort vieler Wege

24.04.2014 | Kategorie: Busbahnhof, DB-Bahnsteig Vielen dürfte sie schon aufgefallen sein: die langgezogene dunkle Wand nahe des neuen DB-Bahnsteigs, sachlich korrekt als „Bastion” bezeichnet, über die die Säulen fürs Dach des künftigen Bussteigs emporragen. An einer Stelle öffnet sich die Bastion – und durch die blicken wir auf dem ersten Foto. Und zwar in Richtung Bahnlinie: Zu sehen ist die Unterführung, durch die man demnächst auf direktem Weg Steinmüllerallee, Fachhochschule und Stadtgarten erreicht. Durch die Unterführung kommt man nach Fertigstellung auch zum Bahnsteig mit seinen Gleisen 1 und 2. Von dort unten wird eine Treppe...[mehr]

Zentrale im Bau

15.04.2014 | Kategorie: Busbahnhof Der neue Busbahnhof wird eine Servicezentrale bekommen, mit deren Bau bereits begonnen worden ist. Das Foto zeigt den derzeitigen Stand des Rohbaus. Viel Glas soll das Gebäude prägen, in dem vielfältige Nutzungen vorgesehen sind. Dazu gehören ein OVAG-Ticketverkauf, ein Kiosk, ein Warteraum und ein Pausenraum für Busfahrer. Auch ein öffentliches WC gehört zur Ausstattung der Servicezentrale, die insgesamt eine große Bandbreite an Dienstleistungen für die Fahrgäste der Busse bietet.[mehr]

Staubige Angelegenheit

01.04.2014 | Kategorie: Busbahnhof Nachdem der Bauplatz für den neuen Busbahnhof monatelang in Anspruch genommen war durch die Bauarbeiten rund um den künftigen DB-Bahnsteig und den barrierefreien Ausbau, ist dort jetzt die Zeit der riesigen Erdhügel vorbei. Der Untergrund wird bereits verdichtet für den Bau der Bussteige, die dort entstehen werden. Bei dem momentanen Wetter eine staubige Angelegenheit.[mehr]

Erst Bagger, dann Busse

21.03.2014 | Kategorie: Busbahnhof Auf der Fläche für den neuen Gummersbacher Busbahnhof haben die Arbeiten begonnen: Nachdem die Stützwand und die Säulen fürs Bahnsteigdach ja bereits vor einiger Zeit errichtet worden sind, geht es nun daran, den Untergrund für den Bau des künftigen Bus-Knotenpunkts vorzubereiten. Fahrbahnen, Bussteige und eine Servicezentrale werden dort entstehen.[mehr]

Stadt in Anthrazit

30.01.2014 | Kategorie: Busbahnhof Falls jemand künftig im Zweifel sein sollte, wo er gerade aus dem Zug gestiegen ist: Die Stützwand des neuen Busbahnhofs gibt Auskunft! „GUMMERSBACH” steht in großen Lettern eingraviert in die anthrazitfarbene Betonwand – unübersehbar und gut zu lesen. Auf drei Platten verteilt sich der Name der Stadt. Bei unachtsamer Montage hätte dort nun auch „Bachmersgum” oder „Mersgumbach” stehen können. Aber schließlich waren keine Anfänger am Werk! Das zweite Foto zeigt zwei Wandplatten vor dem Einbau. Die zwölf Stützsäulen fürs Dach sind inzwischen alle montiert.[mehr]

Schräg stehende Stützen

28.01.2014 | Kategorie: Busbahnhof Es sind insgesamt zwölf Betonstützen, die in diesen Tagen in den Himmel der Gummersbacher Innenstadt wachsen: zwölf schräg stehende Pfeiler, die künftig die futuristisch anmutende Dachkonstruktion des neuen Busbahnhofs tragen werden. Acht Meter ragen die Stützen empor, und sie müssen genau in ihre Sockel eingepasst werden – da kommt es auf Zentimeter an, damit das Dach demnächst auch exakt zu sitzen kommt. Aus den verschiedenen Perspektiven ergeben sich derzeit unterschiedliche Eindrücke der anthrazit schimmernden Pfeiler.[mehr]

Die Grundfesten

13.01.2014 | Kategorie: Busbahnhof Das Fundament für den neuen Bussteig liegt, nun ist die Fachfirma dabei, die Sockel zu gießen: Hinein werden die Stützen gesetzt, die in Zukunft das futuristisch anmutende Dach des neuen Bussteigs tragen werden. Da die Stützen schräg stehen, kommt es schon hier auf genaues Arbeiten an. Einige der insgesamt zwölf Sockel sind bereits fertiggestellt (erstes Foto), bei anderen sind die Vorbereitungen zum Betonguss getroffen worden, zu erkennen am herausragenden Eisengestänge (zweites Foto). Ende Januar sollen die Betonstützen eingesetzt werden.[mehr]

Blick aufs Ganze

25.07.2013 | Kategorie: Busbahnhof Noch sieht die Baustelle Busbahnhof eher aus wie der Bauhof der Firmen, die am neuen DB-Bahnsteig arbeiten. Da aber beides so eng verzahnt ist und so nah beieinander liegt, bedeutet der Fortschritt an der einen Stelle auch Fortschritt fürs andere Projekt. Zwischen den beiden Schienensträngen links baut die Deutsche Bahn ihren Haltepunkt. Rechts daran schließt sich die Fläche für den neuen Busbahnhof an. Am oberen rechten Bildrand ist ein Stück der Stützmauer zu erkennen, die die Ringstraße an dieser Stelle vor abrutschendem Erdreich schützt und die Kleine Bergstraße stabilisiert.[mehr]

Kurze Wege, mehr Mobilität

12.06.2013 | Kategorie: Busbahnhof Noch sind die Wege zwischen Bus und Bahn in Gummersbach deutlich länger, als sie sein müssten. Doch 2013/2014 rückt der Busbahnhof nah heran an den DB-Bahnsteig – was zunächst einmal das Umsteigen deutlich erleichtert. Aber der neue Busbahnhof bringt weitere Verbesserungen. Dazu gehören beispielsweise die elektronischen Hinweistafeln, die anzeigen, wann welche Busse wo abfahren oder ankommen – und welche Anschlussmöglichkeiten es zur Weiterfahrt gibt. Die gesamte Anlage wird auf gute Funktion ausgelegt sein. Dazu zählt auch, dass alle Linien immer an ein und demselben Bussteig halten, um die...[mehr]
ZOB Gummersbach