Skulpturengruppe enthüllt

Aus Sicht des Stifters gebe es keinen besseren Ort als einen öffentlichen Platz auf dem Steinmüllergelände in seiner Heimatstadt. „Diese Skulpturengruppe ist keine Kunst für den privaten Garten, sondern für die Allgemeinheit“. Bürgermeister Frank Helmenstein lud die Gäste ein, Teil des Kunstwerkes zu werden und gemeinsam mit ihm die fünf Kunstobjekte zu enthüllen. In Anwesenheit von Eddy de Buf, eines langjährigen Freundes des bereits 2005 verstorbenen Künstlers, wurde die Skulpturen der Öffentlichkeit übergeben.

In Ergänzung zum grünen südlichen Teil des Stadtgartens wird im nördlichen Teil des Stadtgartens eine vielfältig nutzbare, urbane Platzfläche mit attraktiven Aufenthaltsmöglichkeiten entstehen. Integraler Bestandteil des Entwurfes ist eine Skulpturengruppe, die der Stadt Gummersbach von Hellmut Riebeling geschenkt wurde. Die 2005 entstandene Skulpturengruppe "Bürger im Gespräch" des belgischen Künstlers Jan-Frank Demeulenmeester verleiht dem Stadtgarten im Norden einen eigenständigen Charakter. Es prägt ihn sinnstiftend als besonderen Ort des Aufenthalts.

Hier gibt es weitere Impressionen der Enthüllung.