Bericht vom 07.04.2016 | <- Zurück zu: Übersicht

Das Steinmüllergelände auf der polis Convention

Die Stadt Gummersbach gehört zu den Ausstellern auf der diesjährigen Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung in Düsseldorf, der „polis Convention”. An beiden Messetagen 20. und 21. April präsentiert die Stadt an einem Gemeinschaftsstand mit dem Oberbergischen Kreis das Projekt Steinmüllergelände. Im Mittelpunkt steht dabei die Reaktivierung der früheren Industriebrache und deren Umwandlung in einen lebendigen Teil der Gummersbacher Innenstadt. Dabei spielt der Rückblick auf den über zehnjährigen Prozess des Stadtumbaus eine Hauptrolle, ebenso aber die Perspektiven der künftigen Entwicklung auf dem Gelände.

Die polis Convention will den Dialog und Austausch fördern über Strategien, Standorte und Projekte bundesweit. Dazu bringt sie Verantwortliche aus Städten, Kommunen und Immobilienwirtschaft jährlich unter einem Dach zusammen und ermöglicht so Städten den direkten Zugang zu Investoren und Projektentwicklern. Zudem erhält die Immobilienwirtschaft  unmittelbare Einblicke in Projekt- und Grundstückspotenziale. Der messebegleitende Kongress zeigt darüber hinaus neue Perspektiven, Trends und Innovationen in der Stadtentwicklung auf. 

Die polis Convention 2016 findet in den Alten Schmiedehallen auf dem Böhler Areal statt, in einer historischen Industriekulisse, gelegen auf der Grenze zwischen Düsseldorf und Meerbusch. Mehr Informationen unter www.polis-convention.com.