Bericht vom 24.08.2015 | <- Zurück zu: Übersicht

Parkzone Steinmüllerallee

An der Steinmüllerallee wird es keinen Schilderwald geben: Das Parken entlang der Straße regelt eine Zonenbeschilderung – es gilt also ein Schild für den gesamten Bereich. Das steht gleich am Anfang der Steinmüllerallee, kurz nach dem Einbiegen vom Kreisverkehr aufs Gelände. Festgelegt ist darauf die generelle Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern sowie das eingeschränkte Halteverbot. Aufgeklärt wird zudem darüber, dass die Steinmüllerallee eine Zone ist, die das Parken auf den mit einem „P” gekennzeichneten Flächen erlaubt. In den Parkbuchten rechts und links der Fahrbahn gilt werktags eine maximale Parkdauer von zwei Stunden zwischen 8 und 19 Uhr. In dieser Zeit sind die Parkmöglichkeiten kostenpflichtig. Entsprechende Parkscheinautomaten sind entlang der Straße verteilt. Nach 19 Uhr und sonntags bleibt das Parken frei.

Diese Regelungen gelten bereits jetzt und bleiben auch mit Eröffnung des Einkaufszentrums „Forum Gummersbach” am 3. September bestehen. Die Zonenbeschilderung genügt den verkehrsrechtlichen Bestimmungen – mit dem Vorteil, dass durch ein einziges, den Anfang und das Ende der Zone kennzeichnendes Schild eine Vielzahl weiterer Schilder vermieden werden kann. Ansonsten müsste jede einzelne Parktasche eigene Schilder erhalten. Ein „Schilderwald” wird so auf dem Gelände also nicht wachsen.