Bericht vom 28.11.2016 | Kategorie: Sonstiges

Rampen gegen Raser

Vier sogenannte Asphaltkissen bremsen nun den Autoverkehr auf der Steinmüllerallee: Die Geschwindigkeit reduzierenden Maßnahmen sollen die Sicherheit der vielen Fußgänger auf dem Steinmüllergelände erhöhen. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Beschwerden über deutlich zu schnell fahrende Autos auf der Steinmüllerallee gekommen. Zwei der Asphaltkissen befinden sich auf Höhe der Technischen Hochschule, zwei weitere rahmen die Einmündung der Fabrikstraße ein – und damit den Übergang zu Halle 32 und Schwalbe-Arena. Die Höhe der Anrampung beträgt zwar lediglich sechs Zentimeter, das Hindernis ist im Fahrzeug jedoch deutlich zu spüren. Nach Beendigung der Baumaßnahme ist die Straße nun wieder durchgängig befahrbar.

<- Zurück zur Übersicht