Bericht vom 04.04.2016 | Kategorie: Innenstadtring

Abreißen und sortieren

Stück für Stück ist heute mit dem Abriss des früheren Gebäudes der Postschenke begonnen worden. Die Vokabel „behutsam” mag in diesem Zusammenhang etwas fremd erscheinen. Tatsächlich aber erfolgt der Abbau des Hauses mit Bedacht. Wurden früher solche Komplexe schlicht niedergerissen und sämtliches Abbruchmaterial auf eine Kippe gefahren, erfolgt heute nach Möglichkeit schon während des Abrisses eine Sortierung des Materials: Holz zu Holz, Metall zu Metall, Stein zu Stein.

Wer derzeit den Bagger beobachtet, bemerkt das Fingerspitzengefühl seines Bedieners, der sogar in der Lage ist, einzelne Bahnen Dachpappe vom Anbau der Postschenke mit schwerem Gerät abzuziehen. Die groben Abbrucharbeiten erfolgen erst, wenn die Umleitung des Autoverkehrs um das Gebäude herum Geschichte ist. Das wird voraussichtlich Mitte dieser Woche so sein, falls nichts Unvorhergesehenes mehr berücksichtigt werden muss.

<- Zurück zur Übersicht